De Maizière: Kirchenasyle sind gut und human

Thomas de Maizière

© Kay Nietfeld/dpa

Thomas de Maizière spricht sich als Kirchentagspräsident für Kirchenasyle aus, nachdem er als Innenminister für die "kühlen und harten Maßstäbe" des Rechtsstaats einstehen musste.

Flüchtlinge
De Maizière: Kirchenasyle sind gut und human
Der Präsident des evangelischen Kirchentages 2023 in Nürnberg, Thomas de Maizière, hat sich für Kirchenasyle ausgesprochen. Als Innenminister habe er andere Maßstäbe vertreten müssen, die mit den christlichen bisweilen kollidierten.

Kirchenasyle seien in einem Rechtsstaat zwar "etwas Fremdes", es gebe aber eine Übereinkunft zwischen Staat und Kirche, solche Kirchenasyle zu ermöglichen, sagte der frühere CDU-Bundesinnenminister bei einer Online-Fragestunde des Deutschen Evangelischen Kirchentags. Das sei ein guter und humaner Weg, "wenn die Zahlen nicht zu groß werden".

Er wisse, dass seine Haltung zum Asyl während seiner Amtszeit zu Diskussionen über ihn als Kirchentagspräsidenten geführt habe, sagte de Maizière. Aber als Innenminister habe er für die "kühlen und harten Maßstäbe" des Rechtsstaats einstehen müssen. Die prallten beim Thema Asyl besonders auf die christlichen Maßstäbe Barmherzigkeit und Nächstenliebe.

Beim Kirchenasyl werden Flüchtlinge ohne legalen Aufenthaltsstatus von Kirchengemeinden zeitlich befristet beherbergt. Ziel ist, in Härtefällen eine unmittelbar drohende Abschiebung in eine gefährliche oder sozial unzumutbare Situation zu verhindern und eine erneute Prüfung des Falles zu erreichen.

Der Deutsche Evangelische Kirchentag in Nürnberg findet vom 7. bis zum 11. Juni 2023 statt.

Mehr zu Kirchenasyl, Kirchentag
Becher und Flyer des 102. Deutschen Katholikentags
Nach rund zwei Jahren strenger Corona-Regelungen findet der am 25. Mai beginnende Deutsche Katholikentag in Stuttgart überwiegend vor Ort statt. Themen sind unter anderem der Missbrauchsskandal, Kirchenreformen und der Klimawandel.
Heinrich Bedford-Strohm radelte mit dem Plakat der Losung durch Nürnberg
Landesbischof Bedford-Strohm und die Generalsekretärin des Kirchentags Kristin Jahn haben vor der Nürnberger Lorenzkirche das Kampagnen-Motiv zum Deutschen Evangelischen Kirchentag 2023 vorgestellt.