Kitas: Spiegel will mit Fachkräften aus Bundesprogrammen unterstützen

Kitas: Spiegel will mit Fachkräften aus Bundesprogrammen unterstützen

Bundesfamilienminiserin Anne Spiegel (Grüne) will Kitas und Schulen Unterstützung durch pädagogische Fachkräfte aus Bundesprogrammen anbieten, um auch bei steigenden Corona-Zahlen den Regelbetrieb sicherzustellen. "Angesichts der rasant steigenden Fallzahlen in der Omikron-Welle stehen wir jetzt vor einer kritischen Phase", sagte Spiegel den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Montag). Für die kommenden Wochen komme es darauf an, alle verfügbaren Ressourcen zu mobilisieren. "Deshalb bieten wir an, dass die fast 8.000 pädagogischen Fachkräfte aus den Bundesprogrammen 'Sprach-Kitas' und 'Respekt Coaches' sechs Wochen lang in den Einrichtungen bei der Betreuung der Kinder helfen", sagte die Ministerin.

Über die Programme "Sprach-Kitas" und "Respekt Coaches" fördert der Bund seit mehreren Jahren Stellen in pädagogischen Einrichtungen. Das Kita-Programm fokussiert sich auf sprachliche Bildung, die "Respekt Coaches" sollen Schulen beim Kampf gegen Extremismus, Hass und Rassismus unterstützen.