"Hier ist ein Platz für dich"

Diakonin Debora Schütz-Gaccione

© Medienhaus Stuttgart

Diakonin Debora Schütz-Gaccione von der Vesperkirche Ulm

Hilfe für Menschen in Armut
"Hier ist ein Platz für dich"
Zu Weihnachten gehört auch das Bild der offenen Tür. Diakonin Debora Schütz-Gaccione hält in Ulm die Türen der Vesperkirche für Menschen in Armut geöffnet.

Maria und Josef wurden an den Türen Bethlehems abgewiesen, Unterschlupf fanden sie nur in einem Stall. Anders ist die Situation heutzutage in Ulm: In der Vesperkirche hilft Diakonin Debora Schütz-Gaccione Menschen in Armut. Die Türen der Kirche seien dort für jedermann offen, sagt sie im Interview mit Frank Otfried July, dem Bischof der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. 

evangelisch.de bedankt sich beim Evangelischen Medienhaus Stuttgart für die Kooperation. Die ganze Weihnachtssendung mit Bischof July können Sie hier nachgucken.

Mehr zu Nächstenliebe, Armutsbekämpfung
DB-Schienenbrücke mit Hilfsgütern
Die große Mehrheit der Deutschen begrüßt einer Umfrage zufolge die humanitäre Hilfe für die von Russland angegriffene Ukraine.
Gruppe Jugendlicher sitzt im Kreis auf einer Wiese
"Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!" Das Gebot der Nächstenliebe könnte ein wenig falsch übersetzt worden sein, erläutert Frank Muchlinsky im neuen Zuversichtsbrief.