Zwei kostenlose Online- und Radiokonzerte

Windsbacher Knabenchor

© epd-bild / Norbert Neetz

In der Vorweihnachtszeit gibt der Windsbacher Knabenchor im Internet und im Radio zwei kostenlose Konzerte. (Archivbild)

Windsbacher Knabenchor
Zwei kostenlose Online- und Radiokonzerte
Auch der weltbekannte Windsbacher Knabenchor kann wegen der anhaltenden Corona-Pandemie viele seiner geplanten Konzerte in der Vorweihnachtszeit nicht geben - im Internet und im Radio aber treten die jungen Sänger gleich zwei Mal auf.

Am Freitag, 17. Dezember veröffentlichen die Windsbacher auf ihrem Youtube-Kanal ein aufwendig produziertes Weihnachtskonzert aus der Ansbacher St. Gumbertuskirche und am Sonntag, 19. Dezember ist der evangelische Knabenchor mit einem Konzert Teil des "Euro-Radio Weihnachtstags", teilte der Chor mit.

Auf Youtube sind die Windsbacher außer mit traditionellen Weihnachtsliedern und Motetten auch erstmals mit vier Kompositionen von Peter Dörpinghaus (*1990) zu hören, die der Chor anlässlich seines 75-jährigen Bestehens in diesem Jahr in Auftrag gegeben hatte. Der Berliner Solotrompeter habe Musik für Chor und Blechbläser komponiert, die von den Windsbachern gemeinsam mit dem Salaputia Brass Quintett eingespielt wurde. Durch eine besondere Aufnahmetechnik sei für Zuhörer am Bildschirm, die einen Kopfhörer tragen, ein realitätsnaher räumlicher Höreindruck möglich.

Am vierten Adventssonntag singen die Windsbacher weihnachtliche Chormusik unter anderem von Morten Lauridsen, Francis Poulenc und Benjamin Britten. Auch dieses Konzert wurde aufgezeichnet, diesmal in der Laurentiuskirche Neuendettelsau. Mit dem Konzert, das ab 17 Uhr im Radiosender BR Klassik zu hören sein wird, sind die Windsbacher Teil des "Euro-Radio Weihnachtstags" der European Broadcasting Union, einem Verband von mehr als 70 Rundfunksendern in Europa, in Vorderasien und Nordafrika.

Mehr zu Windsbacher Knabenchor, Weihnachten
viele Menschen mit Masken auf dem Weihnachtsmarkt in Offenbach in Corona-Zeit
Die Corona-Zeit ist für Schaustellerfamilien hart, dennoch haben viele wirtschaftlich durchgehalten. Nun bangen sie um die Weihnachtsmarktsaison.
Die westfälische Theologin Annette Kurschus
Die neue Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Annette Kurschus, hat angesichts rasant steigender Infektionszahlen an ungeimpfte Menschen appelliert, sich gegen Corona impfen zu lassen.