Neuer Bischof oder erste Bischöfin?

Mencke und Springhart

© epd-bild/Andrea Enderlein / Ekiba/Guelay Keskin/keskin-arts.com

Dekan Martin Mencke und die Pforzheimer Theologin Heike Springhart bewerben sich um die Nachfolge des badischen amtierenden Landesbischofs Jochen Cornelius-Bundschuh.

Digitale Bischofswahl in Baden
Neuer Bischof oder erste Bischöfin?
Heike Springhart oder Martin Mencke: Die neue Bischöfin oder der neue Bischof der Evangelischen Landeskirche in Baden wird am 17. Dezember digital gewählt. Wahlberechtigt sind 71 Mitglieder der Landessynode.

In Baden könnte erstmals eine Frau zur Bischöfin der Evangelischen Landeskirche in Baden gewählt werden. Die Pforzheimer Theologin Heike Springhart kandidiert ebenso wie der Wiesbadener Dekan Martin Mencke für die Nachfolge von Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh (64), der nach achtjähriger Amtszeit Ende März 2022 in den Ruhestand geht. Die Amtsübergabe ist am 10. April im Rahmen eines Festgottesdienstes in Karlsruhe geplant.

Wer die Nachfolge antritt, wird am Freitag von den 71 stimmberechtigten Frauen und Männern der badischen Landessynode entschieden. Sie treffen sich ab Donnerstag zu einer zweitägigen digitalen Sondertagung.

Das Kirchenparlament vertritt rund 1,1 Millionen Protestanten in Baden von Wertheim im Norden bis zum Bodensee im Süden und ist eines von vier kirchenleitenden Gremien neben dem Landesbischof, dem Landeskirchenrat und dem Oberkirchenrat. Mindestens 75 Prozent aller Synodalen müssen online präsent sein, um am Freitag in geheimer Abstimmung zu wählen.

Zwei-Drittel-Mehrheit notwendig

Gewählt ist die Person, die mindestens zwei Drittel der Stimmen der anwesenden Synodalen erhält. Sofern keine der vorgeschlagenen Personen im ersten oder zweiten Wahlgang die erforderliche Mehrheit erhält, wird erneut gewählt. Allerdings scheidet im dritten und letzten Wahlgang die Person mit der niedrigsten Stimmenzahl aus. Um Bischof oder Bischöfin zu werden, ist eine Zwei-Drittel-Mehrheit der Stimmen nötig.

Zu den Aufgaben des Landesbischofs gehört es unter anderem, die Landeskirche im kirchlichen und öffentlichen Leben zu vertreten, das "geschwisterliche Miteinander" von Haupt- und Ehrenamtlichen zu fördern und zu einer "vielfältigen Verkündigung des Evangeliums zu ermutigen". Eine der großen Herausforderungen in den nächsten Jahren wird der Transformationsprozess einer Kirche sein, deren Mitgliedszahlen und Einnahmen zurückgehen.

Die Kandidat:innen: Heike Springhart und Martin Mencke

Heike Springhart (46) ist Gemeindepfarrerin der Evangelischen Johannesgemeinde in Pforzheim. Die habilitierte Theologin leitete von 2010 bis 2019 das Theologische Studienhaus Heidelberg. Sie lehrte an den Universitäten Bochum, Heidelberg und Zürich. 2013 und 2014 war sie Gastwissenschaftlerin an der University of Chicago (USA). Springhart schrieb ihre Doktorarbeit über den "Beitrag von Religion und Kirche für Demokratisierung und Reeducation im Westen Deutschlands nach 1945". Seit 2016 ist sie Mitglied der Kammer für Theologie der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Martin Mencke (55) ist seit 2011 Dekan des Evangelischen Dekanats Wiesbaden. Zuvor war der promovierte Theologe sieben Jahre Pfarrer der Deutschen Evangelischen Kirchengemeinde Washington D.C. (USA), wo er zugleich den Fachbereich für Religion/Ethik an der Deutschen Schule leitete. Seine Doktorarbeit schrieb Mencke über das Thema "Erfahrung und Gewissheit des Glaubens" an der Universität Tübingen. Er wirkt als theologischer Berater im Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer mit und ist Mitglied im Fachbeirat "EKHN im digitalen Wandel" der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau.

Mehr zu Baden, Bischöfin, Bischof
Frank Otfried July und Eherau Edeltraud im Fernsehstudio
Kochen lernen - das ist eine Sache, die sich Frank Otfried July für den Ruhestand vorgenommen hat. Im Juli gibt er das Amt des Landesbischofs in Württemberg nach 17 Jahren ab. Im Interview sprechen er und seine Frau über diese Zäsur.
Heike Springhart in Amt eingeführt
Die erste Bischöfin der Evangelischen Landeskirche in Baden, Heike Springhart, ist am Sonntag mit einem Festgottesdienst offiziell in ihr Amt eingeführt worden.