Influencerin Lisa lässt sich taufen

Influencerinnen Lisa & Lena

©Britta Pedersen/dpa

Lisa Mantler, links im Bild mit ihrer Zwillingsschwester Lena, ist Influencerin bei Instagram und TikTok und hat sich taufen lassen. Sie postete ihr Tauf-Video mit einem Bibelvers aus dem Kolosserbrief.

Glaubensbekenntnis
Influencerin Lisa lässt sich taufen
Lisa Mantler, mit ihrer Zwillingsschwester Lena Influencerin bei Instagram und TikTok, hat sich taufen lassen. Auf Instagram postete die 19-Jährige aus Stuttgart ein Video von ihrer Taufe.

Dabei wurde sie komplett unter Wasser getaucht, sie trug ein schwarzes T-Shirt mit der weißen Aufschrift "Ich habe mich entschieden". Der Beitrag wurde bereits 300.000 Mal geliked.

Die beiden 19-Jährigen haben sich durch Musik-, Tanz- und Modevideos im Netz einen Namen gemacht. Auf Instagram folgen ihnen 16,6 Millionen Menschen, auf der Plattform TikTok 13,5 Millionen. Der SWR hat zuletzt mit ihnen das TV-Geschichtsformat "TickTack Zeitreise mit Lisa & Lena" produziert, das von 8. Januar an ausgestrahlt wird. Lisa Mantler moderierte im vergangenen Jahr auch die Heiligabend-Sendung "Weihnachten neu erleben". Die Zwillingsschwestern waren unter anderen in der jüngsten Sendung von "Wetten, dass...?!" zu Gast. 

Der Pastor sagte vor der Taufe, er spüre über Lisas Leben eine "Freude Gottes". Zu ihrem Tauf-Post schrieb Lisa einen Bibelvers aus dem neutestamentlichen Kolosserbrief, in dem es heißt, dass Christen Frucht bringen und in der Erkenntnis Gottes wachsen sollen. 

Mehr zu Bekenntnisse, Taufe
Hallo und guten Tag, warum werden in der EKD Babys , Kleinkinder u.a getauft, obwohl es in Mk.16,16 heißt: "Wer glaubt .....wird gerettet werden, wer NICHT glaubt....." So sagt diese Aussage doch EINDEUTIG, dass der Glaube Voraussetzung zur Taufe ist! Ein Baby und auch Kleinkind kann diesen Glauben (noch) nicht haben. Außer dem bedeutet "Taufe" untertauchen. dies ist neben dem Glauben ein wichtiges Geschehen. Jochen
Comic zu Sekten
Nicht erst seit Covid blühen Verschwörungsmythen auf. Um Jugendlichen im Dickicht der Thesen eine Orientierungshilfe zu geben, haben die Weltanschauungsbeauftragten der bayerischen Landeskirche nun eine Comicserie und einen Flyer produziert