Caritas wählt erstmals Frau an ihre Spitze

Caritas wählt erstmals Frau an ihre Spitze

Die Caritas hat Eva M. Welskop-Deffaa zur neuen Präsidentin und damit erstmals eine Frau an ihre Spitze gewählt. Die Volkswirtschaftlerin wurde am Mittwoch von der Delegiertenversammlung des Deutschen Caritasverbandes in Freiburg zur Nachfolgerin von Peter Neher gewählt, der den katholischen Wohlfahrtsverband 18 Jahre lang geführt hatte. Neher hatte mit 66 Jahren nicht mehr für das Spitzenamt kandidiert.

Die 62 Jahre alte Welskop-Deffaa war seit 2017 Fach- und Sozialvorstand des Deutschen Caritasverbandes und wird Mitte November ihr neues Amt antreten. Zuvor war sie unter anderem im Bundesfamilienministerium und im Bundesvorstand von ver.di tätig. Welskop-Deffaa wurde für sechs Jahre gewählt.

Mehr als 80 Prozent der 693.000 Mitarbeitenden der Caritas in Deutschland seien Frauen. "Da passt es gut, dass nun auch an der Spitze eine Frau steht", sagte die neue Caritas-Präsidentin. Mehr Frauen den Weg in kirchliche Führungspositionen zu eröffnen, sei eines der großen Themen der kirchlichen Erneuerung. "Ich freue mich, wenn ich dazu beitragen kann, die Türen der Kirche von innen aufzustoßen", sagte Welskop-Deffaa.