Neues Testament mit Erläuterungen jüdischer Gelehrter

Jude mit Kippa in Leipziger Synagoge

© epd-bild/Jens Schlüter

Jüdische Forscher und Gelehrte kommentierten den Text des Neues Testaments in einer Sonderausgabe der Deutschen Bibelgesellschaft.

Bibel
Neues Testament mit Erläuterungen jüdischer Gelehrter
Zum Jubiläumsjahr "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" gibt die Deutsche Bibelgesellschaft "Das neue Testament - jüdisch erklärt" heraus. Über 80 international renommierte jüdische Forscher und Gelehrte kommentieren den Text des Neuen Testaments aus Sicht der jüdischen Tradition.

Damit liege in deutscher Erstausgabe erstmals ein vollständiges, von jüdischen Gelehrten kommentiertes Neues Testament vor, teilte die Bibelgesellschaft mit. Das Buch, das am 25. Oktober erscheint, soll die enge Beziehung zwischen jüdischem und christlichem Glauben aufzeigen.

Im ersten Teil ist die aktuelle Lutherübersetzung zusammen mit Kommentaren aus jüdischer Sicht zu jedem einzelnen Bibelabschnitt wiedergegeben. Rund 50 Aufsätze erklären zudem den Zusammenhang zwischen Neuem Testament und dessen jüdischem Entstehungskontext. Auch die besondere Situation in Deutschland und Europa werde in den Blick genommen, hieß es.

Deutsche Bibelgesellschaft gibt am 25. Oktober "Das neue Testament - jüdisch erklärt" heraus.

Mehr zu Bibel
Spruch am Scheunengiebel "Nicht Kunst noch Fleiß noch Arbeit lohnt, wenn Gott der Herr den Hof nicht schont."
Enrico fragt sich: Wieso steht in der Bibel häufig "Herr Herr", also Herr doppelt hintereinander? Frank Muchlinsky antwortet.
Person liest in der aufgeschlagenen Bibel
Ohrenweide, Folge 1021. Helge Heynold liest den Predigttext für den heutigen 3. Sonntag nach Epiphanias: Paulus schämt sich nicht, ein Christ zu sein aus der Lutherbibel von 2017.