PETA demonstriert gegen Tiertransporte

PETA demonstriert gegen Tiertransporte

Die Tierrechtsorganisation PETA will vom 5. bis 11. August gegen kommerzielle Tiertransporte protestieren. Knapp 40 Demonstrationen und Aktionen seien unter anderem in Hannover, Osnabrück, Berlin, Österreich, Belgien und Kroatien geplant, teilte die Organisation am Dienstag mit. PETA fordert ein EU-weites Verbot von Langstreckentransporten.

Rinder, Schweine oder Schafe müssten auf den Fahrten tage- und mitunter wochenlang ohne ausreichend Nahrung und Wasser inmitten ihrer eigenen Exkremente ausharren, sagte Lisa Kainz von PETA. Auf vollbeladenen Lkws oder Schiffen trampelten sich viele Tiere aus Panik und Erschöpfung gegenseitig tot. Die Überlebenden würden in den Zielländern meist ohne Betäubung getötet, kritisierte die Agrarwissenschaftlerin.