"Ocean Viking" rettet weitere Menschen

Seenotrettung durch Rettungsschiff "Ocean Viking"

©epd-bild/Flavio Gasperini/SOS Mediterane

Das Rettungsschiff „Ocean Viking“ hat auf dem Mittelmeer weitere Menschen aus Seenot gerettet, nachdem es bereits im Juni 572 gerettet hatte.

"Ocean Viking" rettet weitere Menschen

Berlin (epd). Das Rettungsschiff "Ocean Viking" hat auf dem Mittelmeer weitere Menschen aus Seenot gerettet. Wie die Organisation SOS Méditerranée am Sonntagabend mitteilte, brachte die Crew in der maltesischen Rettungszone 106 Migranten aus einem Holzboot in Sicherheit, das in der maltesischen Rettungszone in Gefahr geraten war. Während auf der "Ocean Viking" nach mehreren Einsätzen inzwischen nach eigenen Angaben 555 Gerettete darauf warten, an Land zu gelangen, sind es auf der "Sea-Watch 3" nach Informationen vom Montagmorgen 251 Menschen.

Wie die Organisation Sea-Watch auf Twitter mitteilte, befindet sich das Schiff in unmittelbarer Nähe von drei Booten in Seenot. "Alle Behörden sind informiert, doch jede Unterstützung fehlt", beklagte die Crew und rief sowohl das maltesische Militär als auch die italienische Küstenwache auf zur Hilfe zu kommen.

Das Mittelmeer gehört zu den gefährlichsten Fluchtrouten weltweit. Es gibt dort keine staatlich organisierte Seenotrettung für Migranten aus Afrika, die regelmäßig auf der gefährlichen Überfahrt nach Europa in Seenot geraten. Einzig private Organisationen halten mit verschiedenen Schiffen Ausschau nach gefährdeten Menschen. Bislang sind in diesem Jahr laut der Internationalen Organisation für Migration (IOM) mindestens 1.113 Menschen ums Leben gekommen.