"Ocean Viking": 196 Überlebende an Bord

"Ocean Viking": 196 Überlebende an Bord

Das Rettungsschiff "Ocean Viking" hat zurzeit nach eigenen Angaben 196 aus Seenot gerettete Menschen an Bord. In einer vierten Rettung am Samstag seien 21 Menschen, darunter sieben Frauen und drei Minderjährige, von einem Holzboot in internationalen Gewässern vor Libyen geborgen worden, teilte die Betreiberorganisation SOS Méditerranée auf Twitter mit. Die "Ocean Viking" sei durch das Beobachtungsflugzeug "Seabird" auf den Seenotfall aufmerksam gemacht worden.

In einer vorangegangenen Aktion waren 57 Menschen aus Seenot gerettet worden. Wie die Sprecherin von SOS Méditerranée, Petra Krischok, am Samstag dem Evangelischen Pressedienst (epd) mitteilte, waren darunter acht Frauen, eine Schwangere, elf Minderjährige und zwei Kleinkinder unter fünf Jahren.

Das Mittelmeer gehört zu den gefährlichsten Fluchtrouten weltweit. Bislang sind in diesem Jahr laut der Internationalen Organisation für Migration (IOM) mindestens 1.113 Menschen dabei ums Leben gekommen, auf diesem Weg nach Europa zu gelangen.