Lederer für mobile Impfteams vor Kulturevents

Lederer für mobile Impfteams vor Kulturevents

Berlins Kultursenator Klaus Lederer (Linke) hat die Veranstaltungsbranche zur Unterstützung der Corona-Impfkampagne aufgerufen. "Jetzt ist Kreativität und Ideenreichtum gefragt", etwa durch mobile Impfteams vor Kulturveranstaltungen, sagte Lederer, der auch Vorsitzender der Kulturministerkonferenz ist, am Donnerstag im RBB-Inforadio. Eine hohe Impfquote sei die beste Garantie, "dass wir möglichst schnell wieder mehr möglich machen können".

Auch wenn er nachvollziehen könne, dass die Veranstaltungswirtschaft und Kulturschaffende "den Kanal voll haben": "Wir werden noch eine ganze Weile mit Vorkehrungen leben müssen", sagte Lederer. Er wünsche sich von der Veranstaltungsbranche deshalb einen klaren Appell, "dass alle im Interesse aller, auch im Interesse der Kultur, jetzt die Möglichkeit nutzen, sich impfen zu lassen".

Zudem seien private Veranstalter frei, die Bedingungen für Events vorzugeben, sagte der Kultursenator mit Blick auf die Debatte um Impfungen als Voraussetzung für den Zugang zu einer Veranstaltung. Öffentliche Kultureinrichtungen hätten es da angesichts einer komplizierten Rechtslage schwerer.