"Schaufenster" der evangelischen Publizistik

Das neue evangelisch.de

© evangelisch.de

Die neu gestaltete Portalseite von evangelisch.de bietet auf einen Blick eine große Bandbreite an Geschichten, Reportagen und Inhalten von chrismon.de, dem Contentnetzwerk yeet, religionen-entdecken.de, fragen.evangelisch.de, ein-jahr-freiwillig.de, dem Gemeindebrief, epd-film und rundfunk.evangelisch.de.

Relaunch von "evangelisch.de"
"Schaufenster" der evangelischen Publizistik
Nach einem umfassenden Relaunch präsentiert sich evangelisch.de als neues Schaufenster der evangelischen Publizistik. Das Portal berichtet jetzt noch vielfältiger über Ereignisse in Deutschland und der Welt aus evangelischer Perspektive und bietet zahlreiche Antworten auf Fragen nach Glauben und Kirche.

Das neue evangelisch.de zeigt als Portalseite die große Bandbreite an Geschichten, Reportagen und Inhalten von chrismon.de, dem Contentnetzwerks yeet, religionen-entdecken.de, fragen.evangelisch.de, ein-jahr-freiwillig.de, dem Gemeindebrief, epd-film und rundfunk.evangelisch.de. Auch eigene evangelisch.de-Inhalte und epd-Korrespondentenberichte haben weiterhin ihren Platz auf der Seite. Durch die neue Konzeption und Arbeitsweise verbindet evangelisch.de die vielen Redaktionen des Gemeinschaftswerks der Evangelischen Publizistik (GEP) miteinander.

"Informativ, intuitiv, kooperativ, so zeigt sich die neue Portalseite evangelisch.de", sagt Dieter Schmitt, Leiter Digital im GEP. 

Portalleiter Markus Bechtold sagt: "Wir sind der Ort, der zu vielen guten Inhalten aus dem GEP und unserer Kooperationspartner führt. Damit ist das neue evangelisch.de eine noch umfangreichere Anlaufstelle für alle Menschen, die sich für evangelische Themen interessieren."

Das neue evangelisch.de gliedert sich in die vier Hauptrubriken "Glaube", "Kirche", "Gesellschaft" und "Service". Bildergalerien, Podcasts, Videos und der Meinungsbereich erweitern das multimediale Online-Angebot von evangelisch.de.

Erklärvideo:

Das neue evangelisch.de

evangelisch.de gehört zum Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP) gGmbH mit Sitz in Frankfurt am Main. DasGEP ist das zentrale Medienunternehmen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), ihrer Gliedkirchen, Werke und Einrichtungen. Neben den Digitalangeboten trägt es die Zentralredaktion des Evangelischen Pressedienstes (epd) sowie die Redaktion des evangelischen Magazins chrismon und organisiert die Rundfunkarbeit der EKD. "evangelisch.de" wurde 2009 im Auftrag der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) vom GEP an den Start gebracht.

Mehr zu Medien, evangelisch.de, Journalismus, digitale Verkündigung
Nahaufnahme eines alten Mannes mit weißem Bart
Der Ohrenweide-Podcast: Helge Heynold liest den Text "Kritik über den lieben Gott" von Kurt Tucholsky.
Auf einem Friedhof gibt es viel zu erfahren. Auf manchen Friedhöfen lassen sich wahre Kunstwerke entdecken. So wie die Grabstelen eines Berliner Steinmetzes.