Musikexperte: Lindenberg hat eine neue deutsche Rockmusik geprägt

Musikexperte: Lindenberg hat eine neue deutsche Rockmusik geprägt
14.05.2021
epd-Gespräch: Holger Spierig
epd

Udo Lindenberg hat nach Worten des Musikexperten Thomas Mania die deutsche Rockmusik nachhaltig verändert. Lindenberg sei zwar nicht der Erste gewesen, der deutschgesungene Texte in die Rockmusik eingeführt habe, sagte der Kurator des Gronauer Rock'n'Popmuseums dem Evangelischen Pressedienst (epd). Anderen Bands wie Ton, Steine, Scherben oder den ostdeutschen Puhdys habe jedoch dieser spielerische Umgang mit der deutschen Sprache, jenseits philosophischen oder ideologischen Ballasts, gefehlt.

"Lindenbergs Texte dagegen waren geerdet, lebten von ihrer Inspiration durch den Alltag", sagt Mania. Der im nordrhein-westfälischen Gronau geborene deutsche Rockmusiker Lindenberg feiert am 17. Mai seinen 75. Geburtstag.

Mit Udo Lindenberg habe die deutsche Rockmusik "eine sprachliche Leichtigkeit gewonnen, ohne dabei auf Inhalte verzichten zu müssen", erläutert Mania. Das sei eine Befreiung gewesen. Zugleich habe diese Art Musik ein breites Fundament geschaffen, auf dem spätestens die "Neue Deutsche Welle" die Stigmatisierung deutschsprachiger Rockmusik endgültig ad absurdum geführt habe.

Das Rock'n' Popmuseum in Lindenbergs Geburtsort Gronau präsentiert nach Worten Manias in seiner Dauerausstellung in vier großformatigen Vitrinen einen Querschnitt von Lindenbergs Karriere. Neben einigen Reproduktionen bisher nicht gezeigter Originaltexte oder Korrespondenz gibt es ein geschenktes Miles-Davis-Schlagzeug, den Bühnenfrack von der "Dröhnland-Sinfonie", die Pagenkappe aus dem Breidenbacher Hof und die Carl-Zuckmayer-Ehrenmedaille aus dem Jahr 2007 zu sehen. "Das voluminöseste Ausstellungsstück ist ein Astronautenanzug, den Lindenberg bei diversen Live-Auftritten nutzte", sagte der Kurator.

Das Rock'n'Popmuseum geht auf die Idee des Rocksängers zurück, einen speziellen Ort für die Geschichte und Entwicklung der Rock- und Popmusik zu schaffen. Der heute in Hamburg lebende Musiker wuchs in Gronau auf und begann seine Musikerkarriere zunächst als Schlagzeuger. Der Sänger, dem 1973 sein Durchbruch mit der Platte "Alles klar auf der Andrea Doria" gelang, gilt als einer der Pioniere der deutschsprachigen Rockmusik.

Meldungen

Top Meldung
Verschiedene Religionen
Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) will die Ökumene noch stärker in der theologischen Ausbildung verankern. Im Studium solle Ökumene nicht bloß ein Zusatzfach oder Spezialgebiet sein, erklärte die EKD am Montag in Hannover zur Vorstellung eines Impulspapiers.