Predigt-Slam für Trinitatis

Trinitatis

© SanyaSM/istockphoto/Getty Images

Predigt-Slam für Trinitatis
Am Sonntag Trinitatis feiern Christen das Fest der Dreieinigkeit Gottes – einer theologischen Idee, die schwierig ist und doch viel über das Wesen Gottes aussagt.

Es war aber ein Mensch unter den Pharisäern mit Namen Nikodemus, ein Oberster der Juden. Der kam zu Jesus bei Nacht und sprach zu ihm: Rabbi, wir wissen, dass du ein Lehrer bist, von Gott gekommen; denn niemand kann die Zeichen tun, die du tust, es sei denn Gott mit ihm. Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht von Neuem geboren wird, so kann er das Reich Gottes nicht sehen. Nikodemus spricht zu ihm: Wie kann ein Mensch geboren werden, wenn er alt ist? Kann er denn wieder in seiner Mutter Leib gehen und geboren werden? Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht geboren wird aus Wasser und Geist, so kann er nicht in das Reich Gottes kommen. Was aus dem Fleisch geboren ist, das ist Fleisch; und was aus dem Geist geboren ist, das ist Geist. Wundere dich nicht, dass ich dir gesagt habe: Ihr müsst von Neuem geboren werden. Der Wind bläst, wo er will, und du hörst sein Sausen wohl; aber du weißt nicht, woher er kommt und wohin er fährt. So ist ein jeder, der aus dem Geist geboren ist.

Aus dem Predigttext für Trinitatis, Joh 3,1–8

Frank W. Echsler ist derzeit Vikar in der Ev.-luth. Kirche in Oldenburg (Kirchengemeinde Wardenburg). Nach seinem Studium in Wuppertal, Edinburgh und Tübingen freut sich der 28-Jährige, wieder in Norddeutschland zu wohnen. Dort lebt er mit seinem Mann zusammen. Sein Herz schlägt besonders für geistliche Chormusik, die er am liebsten selbst mit anderen musiziert. Auf Instagram gibt der junge Theologe auf seinem Profil _frank_und_frei_ Einblick darin, #wasvikaresomachen. Über die Botschaft vom menschgewordenen Gott immer wieder neu nachzudenken, begeistert ihn. Gemeinsam mit anderen will er Kirche der Zukunft gestalten. Frank vertraut der Zusage, dass alle Dinge möglich sind dem, der da glaubt.

Predigt-Slam für Trinitatis 2021 Frank W. Echsler

Mehr zu Predigt
Mädchen in Bärenfußstapfen
Warum hat Jesus nicht einfach mit dem Finger geschnippst, damit alle an Gott glauben? Damit wir frei bleiben, sagt Frank Muchlinsky im neuen Zuversichtsbrief.
Vor Gott ist jeder Mensch vollständig, so wie er ist. Aber was braucht es, um Gemeinschaft vollständig(er) zu machen? Eine Pride Predigt von Katharina Payk

Infos zur Serie
Keine Lust auf einen kompletten Gottesdienst oder eine ellenlange Predigt? Hier gibt's einen kurzen geistlichen Impuls zu den Sonn- und Feiertagen des Kirchenjahres. Inspiriert durch den Wochenspruch, die Lesungs- oder Predigttexte, das Wochenlied oder den Wochenpsalm.