Ulmer Münster soll acht neue Fenster erhalten

Neue Kirchenfenster im Ulmer Münster geplant

© epd-bild/Markus Mockler

Das Ulmer Münster erhält im nördlichen Seitenschiff neue künstlerisch gestaltete Fenster. Ein Infokasten informiert über die insgesamt acht Werke.

Ulmer Münster soll acht neue Fenster erhalten
Württembergs berühmteste Kirche, das Ulmer Münster, erhält im nördlichen Seitenschiff neue künstlerisch gestaltete Fenster. Möglich macht das die Spende eines christlichen Unternehmerpaares.

Insgesamt acht Werke sollen in den kommenden Jahren installiert werden, teilte Dekan Ernst-Wilhelm Gohl mit. Die ersten beiden Fenster mit den Titeln "Weltbetrachtung" und "Lichtwerdung" des Künstlers Thomas Kuzio werden bereits im Oktober eingebaut. Die Kosten pro Fenster beliefen sich auf rund 250.000 Euro, sagte Gohl.

Möglich wurde der Auftrag für die ersten beiden Fenster durch eine Spende des evangelischen Unternehmerehepaars Karl und Rose Kässbohrer. Man habe aus Dankbarkeit dafür, "wie es das Leben gut mit uns gemeint hat" etwas Gutes tun wollen, sagte Karl Kässbohrer vor Journalisten. Mit der Glaskunst würden die "letzten Wunden, die der Krieg dem Münster geschlagen hat, beseitigt". Der 87-Jährige und seine 88-jährige Frau räumten ein, dass sie aus Altersgründen die Vollendung des Projekts wohl nicht mehr erleben werden.

Der evangelische Dekan Ernst-Wilhelm Gohl (re.), Künstler Thomas Kuzio und Christoph Sander (M.) von der ausführenden Glaswerkstatt haben bereits Glasproben begutachtet.

Thomas Kuzio und Christoph Sander von der ausführenden Glaswerkstatt hatten am 11. Mai Glasproben begutachtet und dabei festgestellt, dass trotz der Nordseite zu viel Licht durch die Fenster kommt und die Farben damit zu hell erscheinen. Deshalb werde man die Glasfarben nun dicker auftragen müssen, erläuterte Kuzio. Inhaltlich habe er sich für "ungegenständliche" religiöse Motive entschieden.

Die evangelische Münstergemeinde in Ulm hatte in den 1950er-Jahren begonnen, die vom Krieg zerstörten Münsterfenster durch zeitgenössische Kunst zu ersetzen. Die Südseite war 2018 mit einem Friedensfenster fertiggestellt worden, das ebenfalls von Kuzio stammt. Der Künstler aus Mecklenburg-Vorpommern hatte danach ohne Auftrag für die acht Fenster des nördlichen Seitenschiffs Entwürfe erstellt, die dann sofort auf Zustimmung bei der Gemeinde stießen. Seinen Angaben zufolge kann die Werkstatt pro Jahr zwei solcher Fenster herstellen. Sofern die Finanzierung gewährleistet sei, könnte das Projekt in fünf Jahren abgeschlossen sein, sagte Kuzio.

Das Ulmer Münster ist die größte evangelische Kirche Deutschlands. Sein Kirchturm ist mit einer Höhe von mehr als 161 Metern der höchste der Welt. Vor der Corona-Pandemie zählte das Gotteshaus rund eine Million Besucher pro Jahr.

Meldungen

Top Meldung
Flüchtlingsrettung Mittelmeer
Die westfälische Präses Annette Kurschus fordert die Wiederaufnahme der staatlichen Seenotrettung im Mittelmeer. Sie beklagt einen Mangel an Mitgefühl und Barmherzigkeit.

aus dem chrismonshop

Das chrismon-Familienjahrbuch
Warum beginnt das Kirchenjahr im Dezember? Wie nennen die Astronomen den Morgenstern? Und wie geht noch mal das berühmte Lied dazu? Das neue Jahrbuch für Familien mit kleinen...