Landtagspräsident: Bundestag muss Experten zu Corona anhören

Landtagspräsident: Bundestag muss Experten zu Corona anhören

Der schleswig-holsteinische Landtagspräsident Klaus Schlie (CDU) rät dem Bundestag zu Expertenanhörungen in der Corona-Krise. "Die wichtigen Fragen zur Pandemiebekämpfung gehören in die Parlamente, nicht nur in die Talkshows", sagte Schlie dem evangelischen Monatsmagazin "chrismon" (März-Ausgabe). So ein Format könne das Vertrauen in die Politik stärken.

Der schleswig-holsteinische Landtag hat in der Corona-Krise bislang zwei Anhörungen mit Expertinnen und Experten veranstaltet, die im Internet gestreamt wurden. "Wir wollten die Bandbreite dessen deutlich machen, was es an Sachzwängen, aber auch an Möglichkeiten gibt", so Schlie. Das sei gelungen.

Unter den Schleswig-Holsteinern herrsche eine hohe Akzeptanz für die Maßnahmen, auch wenn sie erhebliche Eingriffe in die Freiheiten der Menschen bedeuten. "Man hat immer ein schlechtes Gewissen, wenn man Demokratie und Grundrechte so strapazieren muss, wie wir das seit einem Jahr tun", sagte Schlie.

Meldungen

Top Meldung
Die Sea Watch 4 im Hafen von Burriana
Dass ein von der evangelischen Kirche maßgeblich unterstütztes Rettungsschiff eine Antifa-Fahne hisst, erhitzt die Gemüter. Nun hat sich der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland zu Wort gemeldet.