Valentinstag: Gottesdienste über Liebe und Schmerz

Fernsehgottesdienste zu Liebe und Schmerz am Valentinstag

©Getty Images/Adam Smigielski

An vielen Orten laden Kirchengemeinden am Sonntag, dem Valentinstag, zu besonderen Segnungsgottesdiensten ein.

Valentinstag: Gottesdienste über Liebe und Schmerz
Valentinstag ist das Fest der Liebe. Auch die hat die Corona-Krise in den vergangenen Monaten vor Herausforderungen gestellt. In kreativen Formaten bieten verschiedene Landeskirchen zum 14. Februar Gottesdienste für Paare. Natürlich Pandemie-konform mit Live-Chat oder -Stream.

Mit Gottesdiensten über Liebe und über Schmerz feiern die bayerischen Kirchen den diesjährigen Valentinstag.  Einen ökumenischen Online-Segnungsgottesdienst mit Live-Chat und Panflöte gibt es am 14. Februar um 18 Uhr aus der Münchner St. Markuskirche, wie die Landeskirche mitteilte. Dem Thema Verlust einer geliebten Person und dem damit verbundenen Schmerz widmet sich der Fernsehgottesdienst um 10.15 Uhr im Bayerischen Rundfunk (BR) aus der Münchner St. Johanneskirche.

Für viele sei der Valentinstag die Gelegenheit, ihre große Liebe zu feiern, erklärte Pfarrerin Melitta Müller-Hansen, die im Fernsehgottesdienst predigen wird. Doch für andere sei er ein Tag des Schmerzes, weil die Liebe zerbrochen oder der Partner verstorben ist. Der Sonntag vor der Passionszeit biete da die Gelegenheit, "den Schmerz zu teilen, der uns alle miteinander begleitet seit einem Jahr", sagte Müller-Hansen.

Auch an vielen anderen Orten laden Kirchengemeinden am kommenden Sonntag zu besonderen Segnungsgottesdiensten ein. Für Gläubige, die keinen Gottesdienst vor Ort besuchen wollen oder können, stehen mehrere Übertragungen zur Verfügung. Eine Übersicht über die Angebote gibt es im Internet unter www.valentinstag-evangelisch.de und segen.bayern-evangelisch.de.

Auch die Kirchen in Baden-Württemberg haben für Paare zum Valentinstag spezielle Angebote parat. So gebe es in der Diözese Rottenburg-Stuttgart in vielen Kirchengemeinden Segensgottesdienste, die auch live im Internet übertragen werden, teilte Mechthild Alber vom Fachbereich Ehe und Familie am Dienstag mit. Außerdem gebe es zum Beispiel Vorlagen für Sofagottesdienste zu zweit zuhause, einen Paar-Segen und Ideen, wie Paare den Valentinstag gestalten können. Denn die Corona-Pandemie stelle auch Partnerschaften vor besondere Aufgaben, etwa durch Homeschooling, die räumliche Enge oder Existenzängste.

In Mannheim denkt die Kirche ebenfalls am Valentinstag an die Verliebten: Am 13. Februar gebe es um 18 Uhr in der Johanniskirche einen ökumenischen Gottesdienst im Livestream unter dem Motto "Liebe auf Distanz!?". Dazu werden Liebeslieder gesungen. Eingeladen seien alle Verliebten, Liebenden und Menschen, die sich nach Liebe sehnten, sich den Valentinssegen zusprechen zu lassen, sagte die evangelische Pfarrerin Susanne Komorowski.

"Paarcours" unter Coronabestimmungen

Paare können sich zum Valentinstag in der Kirche der Jugend eli.ja in Saarbrücken bei einem "Paarcours" intensiver kennenlernen. Vom 12. bis 14. Februar biete die Kirche einen Stationengang an, bei dem die Teilnehme:innen etwa ein Quiz beantworten, mit einem Tandem fahren oder eine Kerze anzünden können, teilte das Bistum Trier mit. Insgesamt gebe es 15 Stationen, die sich an Paare jeden Alters richteten.

"Coronabedingt ist eine vorherige Anmeldung notwendig, während des Stationengangs müssen Masken getragen werden", hieß es. Der Ablauf sei so vorgesehen, dass sich die Paare nicht begegneten. "Sollten sich mehr Paare melden, als wir vom zeitlichen Ablauf her an Plätzen zur Verfügung haben, können wir den Paarcours auch noch in der Woche nach dem Valentinstag aufgebaut lassen", sagte Gemeindereferentin Rebecca Benahmed.

Ursprünglich geht der Valentinstag zurück auf Bischof und Märtyrer Valentin aus dem italienischen Terni, der als Patron der Bienenzüchter, der Verliebten und der Brautleute galt. Als Fest der Jugend und der Liebenden wurde der 14. Februar seit dem späten 14. Jahrhundert in Frankreich und England gefeiert. Danach breitete sich der Brauch in Europa aus und kam durch Auswanderer nach Amerika. In Deutschland entdeckten auch immer mehr Kirchengemeinden den Valentinstag für sich.

Mehr zu Valentinstag
Pastor Stephan Kreutz in der Bremer Innenstadtkirche Unser Lieben Frauen
Unter dem Titel "Feuer und Flamme für Dich" organisiert die evangelische Gemeinde Unser Lieben Frauen (ULF) in der Bremer Innenstadt am Valentinstag einen Segnungsgottesdienst für Verliebte und Liebende. ULF-Pastor Stephan Kreutz schildert seinen Blick auf die Liebe.
Gottesdienst Valentinstag
Der Heilige Valentin galt als Patron der Verliebten und Brautleute. Den Valentinstag nehmen zunehmend auch Kirchengemeinden zum Anlass für besondere Gottesdienste. Dabei sind nicht nur Paare eingeladen, sich unter Gottes Segen zu stellen.