Umfrage: Knappe Mehrheit unterstützt Lockerungen an Weihnachten

Umfrage: Knappe Mehrheit unterstützt Lockerungen an Weihnachten

Eine knappe Mehrheit der Menschen in Deutschland befürwortet die Lockerung von Kontaktbeschränkungen zu Weihnachten. 53 Prozent finden, eine solche Lockerung für die Weihnachtstage sei eher richtig, wie aus dem am Donnerstagabend in Köln veröffentlichten ARD-"Deutschlandtrend" hervorgeht. 44 Prozent hingegen sagen, dies sei eher falsch. Eine Lockerung der Corona-Maßnahmen zu Silvester wird kritischer gesehen: 68 Prozent finden das eher falsch, 30 Prozent eher richtig.

Gegenwärtig dürfen sich fast überall in Deutschland nur zwei Haushalte mit bis zu fünf Personen treffen. Zwischen dem 23. Dezember und dem 1. Januar soll dies vorübergehend gelockert werden können. Ob und wie stark, entscheidet jedes Bundesland selbst.

Grundsätzlich stimmen die Bürger den aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie weiterhin mehrheitlich zu, wie es hieß. 53 Prozent halten sie für angemessen (minus 1 Prozentpunkt im Vergleich zu November). 27 Prozent finden, sie gehen zu weit (plus 1 Prozentpunkt). 18 Prozent meinen, sie gehen nicht weit genug (keine Veränderung). Das Institut infratest dimap befragte am Montag und Dienstag 1.007 Menschen.

epd fu

Meldungen

Top Meldung
Gottesdienstbesucher in Berliner Kirche
Die Evangelisch-reformierte Kirche empfiehlt ihren Gemeinden ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 200 in einem Landkreis oder einer Stadt auf Präsenzgottesdienste zu verzichten. Grundsätzlich entschieden darüber die Kirchengemeinden selbstständig.