Luther-Darsteller geht in den Ruhestand

Luther-Darsteller geht in den Ruhestand

Der langjährige Luther-Darsteller und Kirchmeister der Stadtkirche in Wittenberg, Bernhard Naumann, geht in den Ruhestand. "Ich hatte den schönsten Arbeitsplatz in ganz Wittenberg", sagte Naumann der in Weimar erscheinenden Mitteldeutschen Kirchenzeitung "Glaube+Heimat" (Ausgabe vom 29. November). Der 65-Jährige hatte sein Amt als Kirchmeister seit dem Jahr 2001 inne und geht zum 1. Dezember in den Ruhestand. Als Kirchmeister war er zuständig für Organisatorisches wie Verkauf, Aufsicht und Führungen. Zudem unterstützte er stellvertretend den Küster.

Einheimischen und Touristen ist Naumann vor allem als Luther-Darsteller bekannt. In der Rolle des Reformators Martin Luther (1483-1546) leitete er Stadtführungen und war vier Mal als Luther beim Wittenberger Stadtfest "Luthers Hochzeit" zu erleben, zum ersten Mal 1997, letztmalig zum Reformationsjubiläum 2017, wie die Kirchenzeitung berichtet. In dem Buch "Ich, Martin Luther, erzähle euch aus meinem Leben" habe Naumann zudem auf unterhaltsame Weise Einblick in das Leben des Reformators gegeben.

Seit dem 1. Oktober arbeitet Naumann laut Kirchenzeitung seinen Nachfolger, Klaus Pohl, in das Amt des Kirchmeisters der Wittenberger Stadtkirche ein. Pohl ist ebenfalls Stadtführer in der Lutherstadt.

Meldungen

Top Meldung
Gottesdienstbesucher in Berliner Kirche
Die Evangelisch-reformierte Kirche empfiehlt ihren Gemeinden ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 200 in einem Landkreis oder einer Stadt auf Präsenzgottesdienste zu verzichten. Grundsätzlich entschieden darüber die Kirchengemeinden selbstständig.