Hamburgs erster interreligiöser Preacher-Slam am Reformationstag

Marisa9/iStock/Gettyimages

Hamburgs erster interreligiöser Preacher-Slam am Reformationstag
Unter dem Titel "Es werde Licht - Inschallah" findet am Reformationstag (31. Oktober) in Hamburg der erste interreligiöse Preacher-Slam statt. Acht Slammerinnen und Slammer haben auf der Bühne maximal sieben Minuten Zeit, das Publikum für ihre Erleuchtungen, Ermutigungen und Träume zu gewinnen.

Wie der Kirchenkreis Hamburg-Ost am Montag ankündigte, wird die Poetry-Slam-Veranstaltung im Internet gestreamt. Beginn ist um 17.00 Uhr. Der Preacher-Slam ist eine Gemeinschaftsaktion evangelischer, katholischer und muslimischer Jugendarbeit.

Das Publikum hat die Möglichkeit, online eine Stimme für den Gewinner abzugeben. Online-Tickets dazu gibt es auf www.preacherslam-hamburg.de/tickets für zwei Euro. Einfach nur zuschauen können Interessierte auf dem Instagram-Livestream von @jugend_erzbistum_hamburg.

Meldungen

Top Meldung
Unbewusste Vorurteile im Animationsfilm beleuchtet
Das Studienzentrum der EKD für Genderfragen hat ein Projekt entwickelt, das auf Sensibilisierung setzt und alle ansprechen soll, die an Auswahlprozessen beteiligt sind, mit oder ohne Kenntnisse in Personalauswahlfragen.