Akademie Hofgeismar startet wieder Präsenzveranstaltungen

Tagungshaus Evangelische Akademie Hofgeismar

© Evangelische Akademie Hofgeismar

Die Evangelische Akademie Hofgeismar startet demnächst wieder ihre Präsenzveranstaltungen.

Akademie Hofgeismar startet wieder Präsenzveranstaltungen
Nach der Pause von Präsenzveranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie startet die Evangelische Akademie Hofgeismar am Samstag, 12. September, wieder ein "analoges" Programm. An diesem Tag findet das 3. Ökumenische Frauenmahl zum Thema "Ich bin's - bin ich's?" statt, zu dem auch Bischöfin Beate Hofmann erwartet wird.

Akademiedirektor Karl Waldeck sagte am Dienstag dem epd, die Teilnehmerinnenzahl sei begrenzt, Veranstaltung sei auch schon ausgebucht. Es existiert eine Warteliste.

Auch die weiteren im Jahresverlauf geplanten Präsenzveranstaltungen seien von der Teilnehmerzahl her eingeschränkt, erläuterte Waldeck. Stattfinden soll auf alle Fälle die alljährliche Silvestertagung, die neben einer geringeren Teilnehmerzahl auch im Umfang reduziert werde.

Bislang hätten viele Akademieveranstaltungen online stattgefunden, eine Exkursion habe es aber bereits im Juni analog vor Ort gegeben, dies gelte auch für die am 5. September geplante Veranstaltung "Die Akademie wandert".

Mehr zu Coronavirus
Nikolaus hin, Nikolaus her: Meine Geduld ist am Ende, vor allem mit den Impfgegnern. Wir alle müssen mehr tun, als wir tun in dieser Zeit der Pandemie. Und mehr opfern. Sofort!
Gestern Abend las ich nochmal ein wenig, was so auf twitter los ist, da traf ich dann auf einen neuen Account, der schon recht groß ist und - Achtung: Spoiler! – den ich sehr lustig finde.