Akademie Hofgeismar startet wieder Präsenzveranstaltungen

Tagungshaus Evangelische Akademie Hofgeismar

© Evangelische Akademie Hofgeismar

Die Evangelische Akademie Hofgeismar startet demnächst wieder ihre Präsenzveranstaltungen.

Akademie Hofgeismar startet wieder Präsenzveranstaltungen
Nach der Pause von Präsenzveranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie startet die Evangelische Akademie Hofgeismar am Samstag, 12. September, wieder ein "analoges" Programm. An diesem Tag findet das 3. Ökumenische Frauenmahl zum Thema "Ich bin's - bin ich's?" statt, zu dem auch Bischöfin Beate Hofmann erwartet wird.

Akademiedirektor Karl Waldeck sagte am Dienstag dem epd, die Teilnehmerinnenzahl sei begrenzt, Veranstaltung sei auch schon ausgebucht. Es existiert eine Warteliste.

Auch die weiteren im Jahresverlauf geplanten Präsenzveranstaltungen seien von der Teilnehmerzahl her eingeschränkt, erläuterte Waldeck. Stattfinden soll auf alle Fälle die alljährliche Silvestertagung, die neben einer geringeren Teilnehmerzahl auch im Umfang reduziert werde.

Bislang hätten viele Akademieveranstaltungen online stattgefunden, eine Exkursion habe es aber bereits im Juni analog vor Ort gegeben, dies gelte auch für die am 5. September geplante Veranstaltung "Die Akademie wandert".

Meldungen

Top Meldung
Kerze am Sterbebett eines Bewohners im Hospiz "St. Hildegard" in Bochum.
Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bedford-Strohm, bleibt bei seiner Ablehnung von Suizidassistenz in kirchlichen Einrichtungen. Er entnehme dem fünften Gebot "Du sollst nicht töten" einen klaren Auftrag, sich für den Schutz des Lebens einzusetzen.