15-Jähriger gewinnt Video-Wettbewerb der EKHN

YouTube-Oscars der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

© Youtube

Nelian Pflug ist Gewinner des YoungClip-Awards in Gold ist Nelian Pflug aus Neu Anspach mit seinem Video „Advent, Advent" .

15-Jähriger gewinnt Video-Wettbewerb der EKHN
Der Schüler Nelian Pflug aus Neu Anspach ist der Gewinner des inoffiziellen protestantischen YouTube-Oscars der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). In einer Online-Gala wurden die besten Nachwuchsfilmer*innen mit dem "YoungClip Award“ und Preisen im Wert von insgesamt 6.000 Euro ausgezeichnet.

Wie die EKHN am Montag mitteilte, setzte sich Nelian Pflug bei den YoungClip-Awards in Gold mit seinem Video "Advent, Advent" gegen 77 Wettbewerbsbeiträge durch. In seinem Film beleuchtet er im Stil eine professionellen YouTubers mit Witz und Charme das christliche Weihnachtsfest von ganz verschiedenen Seiten. Der Lohn: 2000 Euro Preisgeld.

Lobende Worte für den Sieger fand der bekannten YouTuber Mirko Drotschmann alias "MrWissen2go" in seiner Laudatio: "Ein ganz tolles Video – gleichzeitig unterhaltsam und informativ, abwechslungsreich und gut gemacht." Ganz überraschend war der Sieg gleichzeitig nicht: Nelian Pflug habe in Insider-Kreisen im Vorfeld als Geheimfavorit gegolten. Denn als "Velacerus" hat der Elektronikfan schon mehr als 1200 Fans gesammelt, wenn er auf YouTube beispielsweise neueste Computer-Features erklärt.

Rund 350 Teilnehmende zwischen 13 und 19 Jahren hatten in den vergangenen Monaten einzeln oder in Gruppen bei dem Wettbewerb mitgemacht, so die EKHN. Eine Fachjury hatte die Wahl, aus 77 Einsendungen in insgesamt acht Kategorien Preisträger*innen. Neben Drotschmann vergab Theresa Brückner alias "theresaliebt" die Preise. Die Idee für den Preis und die Federführung für das Projekt hatte das Evangelische Medienhaus der EKHN in Frankfurt.

Alle Gewinner-Videos sind abrufbar: www.youngclip.de/awards.

"Hinter dem Hauptgewinner (Monatsgewinner Dezember 2019 zum Thema "Weihnachten? Geschenkt!") landete die Konfigruppe um Pfarrer Simba Burgdorf aus der Kirchengemeinde Wöllstadt mit "Was gönn ich mir" (Monatsgewinner Juli 2019) auf dem zweiten Platz (1.000 Euro). Bronze ging an die Konfigruppe der Evang. Talkirchengemeinde Eppstein mit einer Jugend-und Konfigruppe unter der Leitung von Pfarrerin Heike Schuffenhauer - mit "Psalm 23"  (Monatsgewinner Juni 2019 zum Thema "Ist da jemand? Wer hilft bei Krisen").

Sonderkategorie-Preise (je 500 Euro Preisgeld) gewannen: in der Rubrik E-Motion Award (Glauben, der bewegt und berührt) die Konfigruppe der Evang. Kirchengemeinde Usingen unter der Leitung von Pfarrer Hans-Jörg Wahl mit "Ist da jemand" (Platz 2 im Juni 19 zum Thema "Ist da jemand? Wer hilft bei Krisen"). Der Jury Award (Freies Thema) ging an Matthias Bergmann aus Brensbach für "Brensbach hilft in Coronazeiten". Den Spirit Award (Glauben im Alltag) erhielt die Reliklasse der Geschwister-Scholl-Schule Klasse 9 AG in Rodgau unter der Leitung von Pfarrer Benjamin Graf für "Vom Gemobbten zum Mobber" (Monatsgewinner Mai 2020 Thema Mobbing).

Weitere Preisträger in Sonderkategorien: Community Award – wer bringt die Community hinter sich: Jugendgruppe der Marienschule Offenbach mit "Streber" (Platz 2 im April 2019 zum Thema "Ihr könnt mich mal"); Runner Up Award (der beste 2.Platzierte): die Evangelische Jugend aus Ober-Widdersheim, Betreuer Colin McLemore, mit "Du bist nicht allein" (2. Platz im Mai 20 zum Thema "Mobbing").

Hintergrund: Das Projekt "YoungClipAward" vergibt seit April 2019 jeden Monat für Videos von Jugendlichen zwischen 13 und 19 Jahren zu bestimmten Themen einen Preis. Die Jugendlichen konnten die Videos alleine oder auch in Gruppen wie dem Konfirmandenunterricht oder in der Religionsklasse erstellen. Den Abschluss bildete mit der Preisverleihung am 27. Juni der inoffizielle protestantische Youtube-Oskar, der mit insgesamt 6.000 Euro an Preisgeldern dotiert war. Mit diesem Projekt wollte die EKHN zugleich alle Pfarrer*innen, Pädagog*innen sowie Jugendleiter*innen einladen, jugendrelevante Themen im Religionsunterricht oder in der Jugend- und Konfirmandenarbeit über das Medium Video umzusetzen. Vorbereitende Workshops durch die Videocoaches des Projekts vermittelten das notwendige Handwerkszeug für die Umsetzung mit dem eigenen Smartphone. In enger Zusammenarbeit mit dem Religionspädagogischen Institut der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und Kurhessen Waldeck wurden für die nachhaltige Nutzung im Religions- und Konfirmanden-Unterricht thematisch begleitende Unterrichtsmaterialien erstellt. Das Projekt wurde unterstützt von der Evangelische Bank, dem kirchlichen IT-Unternehmen ECKD-KIGST GmbH, dem Verein "Andere Zeiten" sowie dem Versicherer im Raum der Kirchen VRK.