Rundfunk-Pastorin Andrea Schneider erhält Predigtpreis

Andrea Schneider

© Uni-Hamburg

Die Rundfunk-Pastorin Andrea Schneider erhält den Predigtpreis.

Rundfunk-Pastorin Andrea Schneider erhält Predigtpreis
Der Menno-Simons-Predigtpreis geht in diesem Jahr an die Oldenburger Pastorin Andrea Schneider. Ausgezeichnet wird ihre Predigt über das Jesuswort "Ihr seid das Salz der Erde", die sie im Juni 2019 auf der Bundesgartenschau in Heilbronn gehalten hatte.

Wie die Arbeitsstelle für Theologie der Friedenskirchen am Mittwoch in Hamburg weiter mitteilte, ist der Preis mit 2.000 Euro dotiert. Andrea Schneider ist seit 1997 Pastorin im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (Baptisten). Viele Jahre war sie "Wort-zum-Sonntag"-Sprecherin in der ARD.

Die Auszeichnung ist nach dem Theologen Menno Simons (um 1496-1561) benannt, dem Namensgeber der Mennoniten. Die Mennoniten zählen zu den historischen Friedenskirchen, weil sie schon früh gegen jede Form von Krieg und Gewalt ihre Stimme erhoben haben.

Mehr zu Predigtpreis
Der dritte Sonntag im Oktober wird in vielen Gemeinden als Männersonntag gefeiert. In den Gottesdiensten werden die Lebenswirklichkeiten von Männern in den Fokus genommen und kommen dort mit ihren Belangen in besonderem Maße vor.
Daniel Kaiser ist Theologe und Radioredakteur
Der Menno-Simons-Predigtpreis geht in diesem Jahr an den Journalisten und Theologen Daniel Kaiser, Leiter der Kulturredaktion von NDR 90,3. Die prämierte Predigt wurde am Palmsonntag (5. April 2020) in der Mennonitenkirche Hamburg-Altona gehalten und live im NDR übertragen.