Andachten aus dem Dorflautsprecher

Gottesdienst über Lautsprecher wegen Corona

© epd-bild/Peter Bongard

Pfarrerin Anja Jacobi aus Neunkirchen predigt während der Kontaktbeschränkungen über die 60 Jahre alte Dorfsprechanlage.

Andachten aus dem Dorflautsprecher
Eine Kirchengemeinde im Westerwald hält in der Corona-Krise per Lautsprecher Kontakt zu ihren Mitgliedern.

Pfarrerin Anja Jacobi habe im Rathaus der 600-Einwohner-Ortschaft Neunkirchen eine 60 Jahre alte Dorfsprechanlage reaktiviert, teilte das Evangelische Dekanat Westerwald mit. Bereits seit Gründonnerstag beschallt sie die Straßen regelmäßig mit jeweils 15 Minuten langen Andachten.

Auf ein kurzes, mit dem Handy aufgenommenes Orgelvorspiel folgen dabei einige geistliche Gedanken, ein Bibel-Psalm, Gebete und Segen. Neunkirchen zählt nach Angaben des rheinland-pfälzischen Gemeinde- und Städtebundes zu den letzten Ortschaften im Land mit einer funktionsfähigen Dorfsprechanlage, die noch immer gelegentlich für Durchsagen genutzt wird. Über das Dorf sind insgesamt 30 Lautsprecher verteilt.

Meldungen

Top Meldung
Kanzel offen für Ehrenamtler
Mehr als 48.000 Ehrenamtliche in Deutschland tun es: Sie halten anstelle von Pastorinnen und Pastoren Gottesdienste. Und sie sind unverzichtbar geworden - besonders im ländlichen Raum. Eine neue Studie hat Pastoren, Ehrenamtliche und Gottesdienstbesucher zum Thema befragt.