Kirchlicher Ostergruß mit dem Flugzeug

Ostergruß mit dem Flugzeug

© Masson/stock.adobe

Wegen der Corona-Krise müssen die Ostergottesdienste ausfallen. Deswegen hat sich der evangelische Kirchenkreis Plön-Segeberg einen besonderen Ostergruß einfallen lassen: Einen Ostergruß per Flugzeug.

Kirchlicher Ostergruß mit dem Flugzeug
Weil wegen der Corona-Krise die Ostergottesdienste ausfallen müssen, hat sich der evangelische Kirchenkreis Plön-Segeberg einen besonderen Ostergruß einfallen lassen.

Am Ostersonntag (12. April) wird ab 13 Uhr ein Flugzeug über alle Kirchen im Kirchenkreis fliegen und auf einem 35 Meter langen Banner eine besondere Osterbotschaft hinter sich herziehen, wie der Kirchenkreis am Mittwoch ankündigte. Was auf dem Banner stehen wird, ist noch geheim.

"Mit der Flugzeugaktion wollen wir zusätzlich möglichst viele Menschen erreichen, ohne die vom Land vorgegebenen Schutzmaßnahmen zu übertreten", sagte Propst Erich Faehling. Eine solche Aktion sei für Ostern passend. "Das ist ein Hoffnungsimpuls, direkt vom Himmel."

Geflogen wird die rote Piper PA-12 "Super Cruiser" von Jean-Philipp Sievers. Innerhalb von vier Stunden will der Berufspilot in etwa 300 Meter Höhe den Kirchenkreis überfliegen, der von Laboe im Norden über Preetz, Plön, Bad Segeberg und Bad Oldesloe bis Bargfeld-Stegen im Süden reicht. Die genaue Route ist noch offen.

Mehr zu Coronavirus
istock-1284176826_i-201.jpg
Auch wenn die Corona-Lockdowns das Land zeitweise lahmlegten - gestorben wurde trotzdem. Und so musste auch weiterhin Abschied genommen werden. Wie waren Bestattungen während der Pandemie? Was galt für die Beerdigung von Infizierten?
Covid-19 Impfstoff von Biontech/Pfizer für eine Impfung
Evangelische und katholische Hilfswerke fordern eine gerechtere Verteilung von Corona-Impfstoffen. Insbesondere vulnerable Gruppen weltweit müssten versorgt werden.

Auf der Homepage des Kirchenkreises wird am Ostersonntag unter www.kirche-ps.de die Flugroute veröffentlicht.