Weltkirchenrat verurteilt Anschlag von Hanau

Weltkirchenrat verurteilt Anschlag von Hanau

Der Weltkirchenrat hat den Anschlag von Hanau scharf verurteilt. Extremismus und Hass dürften keinen Platz in unserer Welt haben, erklärte der Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen, Olav Fykse Tveit, am Donnerstag in Genf. Die Welt müsse zusammenstehen, um derartige Gewalttaten zu verhindern, unterstrich Tveit.

In Hanau hatte ein Mann am Mittwochabend nach Polizeiangaben neun Menschen in zwei Shisha-Bars erschossen. Die Polizei fand den mutmaßlichen Täter und dessen Mutter danach tot in deren Wohnung. Der Generalbundesanwalt geht von einem rassistischen Motiv aus und hat die Ermittlungen übernommen.

Meldungen

Top Meldung
Gottesdienste sind zu den Osterfeiertagen wegen der Corona-Krise verboten.
Wegen der Corona-Pandemie sind Gottesdienste untersagt. Die Kirchen trifft das vor allem an Karfreitag und Ostern, den höchsten christlichen Feiertagen. Leitende Geistliche zeigen Verständnis für das Verbot, ein Staatsrechtler ist skeptisch.