Hamburger "Prozession der Liebe" in St. Georg

leuchtende Herzen

© freestocks/unsplash

Die Hamburger Aids-Seelsorge und die evangelische Kirchengemeinde St. Georg feiern am Valentinstag. Im Gottesdienst wird Liebeslyrik aus dem "Hohen Lied" der Bibel gelesen und Liebende können sich segnen lassen.

Hamburger "Prozession der Liebe" in St. Georg
Die Hamburger Aids-Seelsorge und die evangelische Kirchengemeinde St. Georg feiern am Valentinstag (14. Februar) ab 18 Uhr einen Gottesdienst mit einer "Prozession der Liebe".

Gelesen wird in der Kirche Liebeslyrik aus dem "Hohen Lied" der Bibel. Liebende können sich segnen lassen, wie die Gemeinde am Freitag mitteilte. Bei der anschließenden Prozession ab 19 Uhr wird der Chor von Kirchenmusiker Martin Schneekloth in Kneipen, Cafés und Restaurants singen. Auf der Straße werden kleine Geschenke verteilt. "Liebe hat viele Gestalten, ob hetero, homo oder bi", sagte Aids-Pastor Thomas Lienau-Becker. "Und Sex gehört dazu."

Meldungen

Top Meldung
Gottesdienstbesucher in Berliner Kirche
Die Evangelisch-reformierte Kirche empfiehlt ihren Gemeinden ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 200 in einem Landkreis oder einer Stadt auf Präsenzgottesdienste zu verzichten. Grundsätzlich entschieden darüber die Kirchengemeinden selbstständig.