Kirchen öffnen Raum der Stille nach tödlicher Attacke

Kirchen öffnen Raum der Stille nach tödlicher Attacke

Nach der tödlichen Attacke in Augsburg öffnen das evangelische und katholische Dekanat einen gemeinsamen Raum der Stille. Die St. Moritz Kirche werde am Mittwoch von 19 bis 21 Uhr für alle Trauernden geöffnet sein, teilte das evangelische Dekanat am Montag mit. Am Freitagabend war am Augsburger Königsplatz ein 49-jähriger Feuerwehrmann aus der Region auf dem Rückweg vom Christkindlesmarkt ins Gesicht geschlagen worden, gestürzt und hatte dabei tödliche Verletzungen erlitten. Sieben Tatverdächtige wurden festgenommen.

Die beiden Stadtdekane Helmut Haug und Michael Thoma sowie Feuerwehr- und Notfallseelsorger laden Menschen jeder Religion und Konfession ein zu einem gemeinsamen Gedenken, um Anteilnahme, Trauer und Betroffenheit zum Ausdruck zu bringen und ein Zeichen gegen Gewalt zu setzen, wie es weiter hieß.

Meldungen

Top Meldung
Weihnachtsgottesdienste Corona
Stefan Riepe, Veranstaltungsmanager der hannoverschen Landeskirche, empfiehlt Gläubigen, sich für den Heiligabend-Gottesdienst rechtzeitig anzumelden.