Zeißig wird Pressesprecher des 3. Ökumenischen Kirchentages 2021

Zeißig wird Pressesprecher des 3. Ökumenischen Kirchentages 2021

Mario Zeißig (41) wird Pressesprecher des 3. Ökumenischen Kirchentages 2021 in Frankfurt. Er werde das Amt gemeinsam mit Theodor Bolzenius vom Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) übernehmen, teilte der Kirchentag am Mittwoch in Fulda mit. Zeißig hat in Elternzeitvertretung die Leitung Kommunikation des Kirchentages für Sirkka Jendis übernommen. Jendis war nach dem evangelischen Kirchentag 2019 in Dortmund im Juni in Elternzeit gegangen und im September zum dritten Mal Mutter geworden.

Zeißig war seit 2014 Referent für thematisches Programm im Zentralen Büro des Kirchentages in Fulda. Nach seinem Studium war er als Religions- und Sozialpädagoge in Leipzig, Stockholm und Kassel für diverse soziale und kirchliche Institutionen wie den CVJM und das Deutsche Rote Kreuz tätig. Zu seinen Hauptaufgaben zähle die strategische Planung und Umsetzung der Kommunikation für den Ökumenischen Kirchentag in Frankfurt 2021. Erster wichtiger Termin auf dem Weg zum Ökumenischen Kirchentag sei die Verkündung des Leitwortes am 26. Oktober 2019, hieß es.

Der seit 1949 bestehende Deutsche Evangelische Kirchentag ist alle zwei Jahre in einer anderen Großstadt zu Gast. Der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag fand zuletzt vom 19. bis 23. Juni 2019 in Dortmund statt. Der Ökumenische Kirchentag (ÖKT) vom 12. bis 16. Mai 2021 in Frankfurt am Main ist das dritte Großtreffen von Katholiken und Protestanten nach Berlin 2003 und München 2010.

Meldungen

Top Meldung
Ein ökumenischer Gottesdienst im Münchner Liebfrauendom soll am 14. Dezember 2019 an die im Mittelmeer ertrunkenen Flüchtlinge erinnern.
Mit einer Mahnwache und einem ökumenischen Gottesdienst im Münchner Liebfrauendom soll am 14. Dezember an die im Mittelmeer ertrunkenen Flüchtlinge erinnert werden.