Niederländer Laurens de Man gewinnt Silbermann-Orgelwettbewerb

Niederländer Laurens de Man gewinnt Silbermann-Orgelwettbewerb
Der Niederländer Laurens de Man ist der Gewinner des diesjährigen internationalen Gottfried-Silbermann-Orgelwettbewerbs. Der 26-jährige Kirchenmusiker siegte am Samstag im Dom zu Freiberg (Sachsen) vor den beiden Studenten Ismaele Gatti (21) aus Italien und Mitsune Uchida (25) aus Japan, wie die Gottfried-Silbermann-Gesellschaft mitteilte.

Der erste Preis, den der Verein Mitteldeutsche Barockmusik stiftet, ist den Angaben zufolge mit 7.000 Euro dotiert. Der Gewinner erhalte zudem den Titel "Young ECHO-Organist of the Year 2020". Dazu gehörten Konzertverpflichtungen in Alkmaar (Niederlande), Fribourg (Schweiz), Innsbruck (Österreich), Treviso (Italien), Trondheim (Norwegen), Toulouse (Frankreich) und Mafra (Portugal). Der zweite Preis wird vom Verein Silberstadt Freiberg e.V. gestiftet und ist mit 4.000 Euro dotiert. Der mit 3.000 Euro dotierte dritte Preis kommt vom Förderverein Gottfried Silbermann.

Der XIV. Internationale Gottfried-Silbermann-Orgelwettbewerb hatte parallel zu den Silbermann-Tagen in Freiberg stattgefunden. Alle zwei Jahre nehmen daran die besten Nachwuchsorganisten der Welt teil, wie es hieß.

Gottfried Silbermann (1683-1753) gilt als einer der bedeutendsten deutschen Orgelbauermeister der Barockzeit. In Sachsen sind mehr als 30 Orgeln von ihm erhalten. Die Silberstadt Freiberg war ein Zentrum des sächsischen Orgelbaus. Gemeinsam mit seinen Mitarbeitern und Schülern schuf Silbermann neben insgesamt 45 Orgeln auch mehr als 200 besaitete Tasteninstrumente.

Meldungen

Top Meldung
Wolfram Steckbeck vor dem Engelsgruß in der Nürnberger Kirche St. Lorenz
Wie politisch darf Kirche sein? Ein Thema, über das regelmäßig heiß diskutiert wird. In den Kommentargottesdiensten der Nürnberger Lorenzkirche haben Statements zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Fragen seit einem halben Jahrhundert ihren Platz.