Bedford-Strohm lädt zu Diskussion über Toleranz ein

Heinrich Bedford-Strohm vor blauem Hintergrund

© epd-bild/Jürgen Blume

EKD-Ratsvorsitzender und bayerischer Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm

Bedford-Strohm lädt zu Diskussion über Toleranz ein
Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, lädt am 23. Juli als Sprecher des "Bayerischen Bündnisses für Toleranz" zu einer Diskussion über Europa, Menschenrechte und Toleranz ein. Wie die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern am Dienstag in München mitteilte, werden bei der Veranstaltung in der Marktgemeinde Pfeffenhausen rund 50 Vertreter aus Politik, Religionsgemeinschaften und Verbänden erwartet.

In acht Pfeffenhausener Wirtshäusern werden den Angaben nach ab 16:00 Uhr unter anderem der Vorsitzende des Zentralrates der Juden, Josef Schuster, der Vizepräsident des Bayerischen Landtages, Karl Freller (CSU), und der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes Bayern, Matthias Jena, bei der "Jetzt-red-I" Diskussion sprechen. Ziel sei es, "mit möglichst vielen Menschen aus allen Altersgruppen ins Gespräch zu kommen", sagte Bedford-Strohm, der auch bayerischer Landesbischof ist.

Interessenten können sich unter www.europa-talk.eu anmelden. Die Platzzahlen sind begrenzt.

Meldungen

Top Meldung
Sterbebegleitung im Hospiz
Die Sorge um schwer kranke und sterbende Menschen steht im Mittelpunkt der diesjährigen "Woche für das Leben". Die von katholischer und evangelischer Kirche gemeinsam organisierte bundesweite ökumenische Aktionswoche wird am Samstag mit einem Gottesdienst in Augsburg eröffnet.