Royales Baby: Erzbischof von Canterbury gratuliert Harry und Meghan

Das Royal Baby ist da, der Erzbischof von Canterbury gratuliert.

© Steve Parsons/PA Wire/dpa

Justin Welby, Erzbischof von Canterbury, gratulierte Prinz Harry und Herzogin Meghan zur Geburt ihres ersten Kindes.

Royales Baby: Erzbischof von Canterbury gratuliert Harry und Meghan
Der Erzbischof von Canterbury, Justin Welby, hat Prinz Harry und Herzogin Meghan zur Geburt ihres ersten Kindes gratuliert.

Bereits wenige Minuten, nachdem der Palast die Kunde der Geburt verbreitet hatte, twitterte er seine Glückwünsche. "Möge Gott die neue Familie mit Liebe, Gesundheit und Glück segnen", schrieb der Erzbischof. Meghan hatte nach Angaben des Buckingham-Palastes am Montagmorgen einen Jungen zur Welt gebracht. Wie das Kind heißen soll, ist noch nicht bekannt.

Welby hatte Harry und Meghan im Mai vergangenen Jahres auch getraut. Ihr erster Hochzeitstag ist am 19. Mai. Zuvor hatte der Erzbischof Meghan noch getauft.

Mehr zu Prinz
Der frühere jordanische Botschafter bei den UN in New York, Prinz Seid Ra'ad Al-Hussein, beklagte, dass in Syriens Bürgerkrieg bislang mehr als 190.000 Menschen getötet wurden. Rund zehn Millionen Menschen seien auf der Flucht.
Prinz Harry
Harry, Prince of Wales, erschießt von Bord eines Kampfhubschraubers Menschen. "Feinde ihrer Majestät", Taliban, die Bösen. Aber auch Menschen. Wie lässt sich das mit dem Gebot "Du sollst nicht töten" vereinbaren?

Zum Weiterhören:

Was sagen Jesus und die Bibel zur Abstammung? Das "Royal Baby" ist da! Anlässlich des jüngsten Nachwuchses im britischen Königshaus fragen wir: Ist Abstammung ein Thema in der Bibel? Was sagt Jesus dazu? Und gibt es wirklich Herrscher von Gottes Gnaden?