Kirchen-Präsidentin Bosse predigt zu arbeitsfreiem Sonntag

Edda Bosse

© epd-bild/Dieter Sell

Edda Bosse predigt zum "Internationalen Tag des freien Sonntags" am 3. März in der Bremer Kirche Unser Lieben Frauen.

Kirchen-Präsidentin Bosse predigt zu arbeitsfreiem Sonntag
Die ehrenamtliche Präsidentin der Bremischen Evangelischen Kirche, Edda Bosse, predigt zum "Internationalen Tag des freien Sonntags" am 3. März in der Bremer Kirche Unser Lieben Frauen.

Die Initiative geht zurück auf die bundesweite "Allianz für den freien Sonntag", die sich gegen die schleichende Aushöhlung des Sonn- und Feiertagsschutzes wehrt, sagte Allianz-Sprecher Hannes Kreller. Immer mehr Wirtschaftsbereiche vereinnahmten den Sonntag zugunsten einer "Rund-um-die-Uhr-Gesellschaft". Die Allianz wolle das öffentliche Bewusstsein für den Rhythmus von Arbeit und Ruhe erhalten und ein Zeichen setzen gegen die Zersplitterung der Familie und die alleinige Ausrichtung auf Produktion und Kapital.

Zu den Trägerorganisationen der Allianz zählen unter anderen die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung Deutschlands, die Gewerkschaft ver.di und der Bundesverband der Evangelischen Arbeitnehmerorganisationen. Auch die Katholische Betriebsseelsorge und der Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) unterstützen die Allianz.

Meldungen

Top Meldung
Gefängnisseelsorger im Gespräch mit gefangenem
Die Gefängnisseelsorge kämpft wegen der Corona-Pandemie mit Einschränkungen in den Haftanstalten. Vor allem Gruppenangebote sind kaum möglich. Das verstärkt die Isolation der Gefangenen.