Rapperin Lady Bitch Ray: "Mein Gott ist eine Frau"

Rapperin Lady Bitch Ray: "Mein Gott ist eine Frau"
Die Rapperin Lady Bitch Ray stellt sich Gott als Frau vor. "Ich bin muslimische Alevitin, Gott wurde mir immer als einer Art Mensche mit Bart beschrieben", sagte sie dem evangelischen Magazin "chrismon". Als sie älter wurde, habe sie angefangen, dieses Bild zu hinterfragen. "Mein Gott ist eine Frau: eine Göttin der Gerechtigkeit!"

Nähe zu der Göttin spüre sie besonders in Momenten, in denen es ihr schlecht gehe, sagte die Rapperin und studierte Linguistin. Sie bete auch, wenn es ihr nicht gut gehe oder um sich zu besinnen. 

Letztlich sei es egal, ob jemand Alevitin, Christ oder Jüdin sei, fügte die Rapperin hinzu. "Viel wichtiger ist es doch, gut und gerecht zu bleiben." Sie kenne Atheisten, die seien "die tollsten Menschen", während manche Gläubige "echt böse" seien. 

Mehr zu Gottesbild
Welches Geschlecht hat G*tt?
Welches Geschlecht hat G*tt? Oder hat G*tt überhaupt ein Geschlecht? Das sind Fragen, die Menschen schon seit Beginn ihres Daseins beschäftigt hat. Die Ausstellung des Bibelhauses in Frankfurt „G*tt m/w/d“ zeigt dazu spannende Exponate.  
Göttliche Pippi Langstrumpf von Eva Jung
Der Ohrenweide-Podcast: Helge Heynold liest "Göttliche Pippi Langstrumpf" von Eva Jung, ein Text aus dem Buch: "Spielraum! Sieben Wochen ohne Blockaden", herausgegeben von Susanne Breit-Keßler, erschienen in der edition chrismon.

Den Tod fürchte sie nicht, sagte Lady Bitch Ray, die mit bürgerlichem Namen Reyhan Sahin heißt. Ob jemand glücklich oder traurig sterbe, hänge davon ab, wie er gelebt habe. "Wenn man gerecht war in seinem Leben, braucht man den Tod nicht zu fürchten." Wenn der Tod zu früh bei ihr anklopfen würde, würde sie sagen: "Geh weiter, liebe Göttin, ich habe noch ein paar Sachen zu erledigen."