Bericht: Weniger Hartz-IV-Haushalte

Hartz IV

Foto: PeJo29/iStockphoto/Getty Images

Weniger als drei Millionen Haushalte leben von der Grundsicherung, so heißt es in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Bericht: Weniger Hartz-IV-Haushalte
Die Zahl der Hartz-IV-Empfänger geht nach einem Zeitungsbericht deutlich zurück.

Erstmals seit der Einführung der Arbeitsmarktreform leben weniger als drei Millionen Haushalte von der Grundsicherung, wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Freitag) unter Berufung auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit berichtete. Das sind 6,2 Prozent weniger als ein Jahr zuvor und 17 Prozent weniger Hartz-IV-Bezieher als 2008.



Die Bundesagentur für Arbeit (BA) verzeichnete laut Bericht im November rund 2,997 Millionen sogenannte Bedarfsgemeinschaften. Damit liegt ihre Zahl erstmals seit der Einführung des Hartz-IV-Gesetzes im Jahr 2005 unter drei Millionen.

In den Hartz-IV-Haushalten lebten im November 2018 zusammen gut 5,9 Millionen Menschen, wie die Zeitung weiter berichtete. Das waren 305.000 weniger als ein Jahr zuvor.