Stewardess erklärt korrektes Verhalten im Weihnachtsgottesdienst

Das Bistum Essen lädt mit einem ungewöhnlichen Video Menschen in den Weihnachtsgottesdienst ein.

© Bistum Essen/screenshot

Sauerstoffmasken für den Weihraucheinsatz und Schwimmwesten gegen die Tränenflut bei „Stille Nacht, Heilige Nacht“ – mit einem Augenzwinkern lässt das Bistum Essen eine Stewardess die wich-tigsten Dinge für einen Weihnachtsgottesdienst erklären.

Stewardess erklärt korrektes Verhalten im Weihnachtsgottesdienst
Das Bistum Essen lädt mit einem ungewöhnlichen Video Menschen in den Weihnachtsgottesdienst ein. In Anlehnung an Sicherheitsunterweisungen im Flugzeug erläutert eine Stewardess im Kirchenschiff die wichtigsten Dinge für den Besuch der Kirche an Heiligabend.

In dem am Montag veröffentlichten mehrminütigen Clip werden humorvoll Tipps gegeben, etwa zum Einnehmen der Positionen Sitzen, Aufstehen und Knien in der Kirchenbank, zum Markieren der Gesangbuchlieder mit Bändchen oder zu herabfallenden Sauerstoffmasken beim Weihraucheinsatz. Die vorausberechnete Gottesdienstzeit liegt dem Video nach bei 65 Minuten.



Die Social-Media-Redakteure Simon Wiggen und Jens Albers des Bistums drehten mit einer Schauspielerin. "Wir wollen die Leute auf eine humorvolle Art und Weise einladen, in den Gottesdienst zu kommen", erklärte Wiggen. Das Geburtstagskind freue sich über jeden, der zur Feier komme, begründete das Bistum seine augenzwinkernde Einladung.

Meldungen

Top Meldung
Das Bremer Amtsgericht hat den Pastor der St.-Martini-Gemeinde, Olaf Latzel, wegen Volksverhetzung verurteilt. Auf youtube hatte er Homosexuelle verunglimpft und als "Verbrecher" tituliert. Nach dem Schuldspruch will die Landeskirche über Konsequenzen beraten.