"Tier des Jahres 2019" ist das Reh

Reh

Foto: dpa/Mohssen Assanimoghaddam

Ein Reh versteckt sich in einem dicht bewachsenen Getreidefeld.

"Tier des Jahres 2019" ist das Reh
Das Reh ist von der Deutschen Wildtier Stiftung zum "Tier des Jahres 2019" ernannt worden.

Das heimische Wildtier sei den meisten Menschen nur wenig bekannt, sagte Stiftungsgeschäftsführer Hilmar Freiherr von Münchhausen am Mittwoch in Hamburg. Die Stiftung will auch auf Probleme rund um den Lebensraum der Rehe aufmerksam machen.

Lebensraum der Rehe sind Wälder und Felder. Im Wald werde das Reh oft von Jägern verfolgt, hieß es. Auf Feldern und Wiesen drohe vor allem Gefahr, wenn dort die Rehkitze versteckt werden und Landwirte mit dem Mähen beginnen. Dabei würden Kitze oft getötet oder verstümmelt, sagte von Münchhausen.

Meldungen

Top Meldung
Pfingsttaube am Berliner Dom
An Pfingsten sind zwar anders als an Ostern wieder Gottesdienste mit Gemeinde möglich, doch in den Pfingstbotschaften leitender Geistlicher sind die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen Thema.