Sonderbriefmarke würdigt Theologen Schleiermacher

Sonderbriefmarke würdigt Theologen Schleiermacher
Zum 250. Geburtstag des Theologen Friedrich Schleiermacher gibt das Bundesfinanzministerium eine Sonderbriefmarke zu dessen Ehren heraus. Vertreter des Ministeriums und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) stellten die Marke im Wert von 70 Cent am Freitag im Berliner Dom vor. Sie soll seit diesem Zeitpunkt in allen Postfilialen erhältlich sein. 

Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher (1768-1834) wirkte als evangelischer Theologe, Kirchenpolitiker und Pädagoge. Er gilt als einer der Begründer der wissenschaftlichen Hermeneutik, dem Verständnis des Auslegens und Interpretierens von Texten. Er baute damit Brücken zwischen Vernunft und Glaube. Seine Übersetzung der Werke des antiken Philosophen Platon gilt bis heute als wegweisend.

Mehr zu Systematische Theologie
Moltmann gilt als einer der bedeutendsten evangelischen Theologen des 20. Jahrhunderts. Er wurde durch seine "Theologie der Hoffnung" bekannt, die in zahlreiche Sprachen übersetzt wurde.
Freiheit eines Christenmenschen
Was genau meinte Martin Luther als er "Von der Freiheit eines Christenmenschen" schrieb? Professorin Gesche Linde fasst die reformatorische Schrift kurz und verständlich zusammen.

Der Vizepräsident des EKD-Kirchenamts, Thies Gundlach, bezeichnete Schleiermacher als "Vater aller evangelischen Theologie". Sein Werk sei eine Befreiung des Christentums von Moralismus und Dogmatismus gewesen. Es habe dazu beigetragen, dass Christen heutzutage fromme Beter und moderne Zeitgenossen zugleich sein können, sagte er.