Evangelisch-lutherische Gemeinde in Rom hat neuen Pfarrer

Gottesdienst in der Evangelisch-Lutherischen Christuskirche in Rom. Die in einer  Mischung aus wilhelminischem Stil und Neo-Romanik errichtete Christuskirche wurde 1922 eingeweiht.

Foto: epd-bild/Agenzia Romano Siciliani/Cristian Gennari

Im Jahr 2017 beging die Evangelisch-Lutherische Gemeinde in Rom am ihr 200-jähriges Bestehen (Archivbild). Die Gemeinde hat jetzt einen neuen Pfarrer, Michael Jonas.

Evangelisch-lutherische Gemeinde in Rom hat neuen Pfarrer
Der neue Pfarrer der evangelisch-lutherischen Gemeinde in Rom, Michael Jonas, will das Ökumene-Engagement seiner Kirche festigen. In den kommenden Jahren gelte es, die Kontakte zur katholischen Kirche "auf hohem Niveau zu konsolidieren", sagte er anlässlich seiner Amtseinführung am Sonntag in Rom. In den vergangenen Jahren hatten Besuche der beiden Päpste Benedikt XVI. und Franziskus in der Christuskirche nahe der römischen Altstadt die Rolle der Gemeinde für den Dialog zwischen den Kirchen gezeigt.

In der auf Deutsch und Italienisch gehaltenen Predigt bei seinem Einführungsgottesdienst betonte Jonas, Christen seien "keine Gutmenschen mit hohen Idealen", die mit geschlossenen Augen durch die Welt torkelten, und sich "lächerlich machen wie die blinde Kuh". Die Kirche sei kein Gericht, das strenger als weltliche Instanzen oder mittels Vergebung nachgiebiger sei.

Jonas war zuletzt Stadtpfarrer in Schramberg im Schwarzwald. In Rom war der 1976 geborene Theologe bereits zwei Jahre als Studienleiter des Melanchthon Zentrums tätig gewesen. Die Gemeinde hatte ihn im Februar zum Nachfolger von Jens-Martin Kruse gewählt, der nach zehnjähriger Amtszeit Hauptpfarrer der Hamburger Petri-Kirche wurde.

Meldungen

Top Meldung
 Gottesdienstbesuche in der Corona Pandemie.
An Weihnachten 2020 und darüber hinaus gelten strengere Regeln für kirchliche Veranstaltungen. Wir geben einen Überblick über rechtliche Fragen.