Zahl der Abschiebungen ähnlich zum Vorjahr

Zahl der Abschiebungen ähnlich zum Vorjahr
Die Abschiebezahlen im ersten Halbjahr dieses Jahres liegen etwa auf dem Niveau des Vorjahres.

In den ersten sechs Monaten 2018 wurden 12.261 Abschiebungen vollzogen, wie eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums dem Evangelischer Pressedienst (epd) am Samstag sagte. Im Vorjahr waren 23.966 Menschen abgeschoben worden, davon im ersten Halbjahr 12.545.

Mehr zu Abschiebung
Chaos am Flughafen Kabul
Die Ereignisse in Afghanistan überschlagen sich. Nach dem Abzug der NATO-Truppen übernahmen die Taliban Provinz um Provinz und schließlich die Hauptstadt Kabul. Stephan Reichel vom Kirchenasylverein "matteo" fordert eine neue Asylpolitik.
Klosterasyl für blinden Syrer
Der blinde Syrer Mheddin Saho (27) ist wieder im Kirchenasyl. Wie sein Anwalt dem Evangelischen Pressedienst (epd) bestätigt, befindet sich der junge Mann in einem bayerischen Kloster, das ihn vor der Abschiebung nach Spanien schützen soll.


Im Jahr 2015, in dem sich die Flüchtlingskrise entwickelte, zählten die Behörden 20.888 Abschiebungen. Das waren doppelt so viele wie im Jahr zuvor mit 10.884. Zuletzt waren in der ersten Hälfte 2017 die gesetzlichen Regelungen verschärft worden, um Abschiebungen zu erleichtern. Über die aktuellen Abschiebezahlen hatte zunächst die "Rheinische Post" (Samstag) berichtet.