Vertreter für Oldenburger Bischof nach Rücktritt gefunden

Der Oldenburger Pastor Thomas Adomeit.

Foto: Xing/privat

Der Oldenburger Pastor Thomas Adomeit.

Vertreter für Oldenburger Bischof nach Rücktritt gefunden
Der Oldenburger Pastor Thomas Adomeit (47) übernimmt ab Februar 2018 die Vertretung im Bischofsamt der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg.

Auf Vorschlag des Oberkirchenrates beauftragte der Gemeinsame Kirchenausschuss Adomeit mit der Aufgabe bis zum Amtsantritt eines Nachfolgers des früheren Bischofs Jan Janssen, wie die oldenburgische Kirche am Montag mitteilte. Janssen hatte im November nach neun Jahren im Amt überraschend seinen Rücktritt erklärt. Adomeit ist seit 2009 persönlicher Referent des Bischofs und Leiter des Bischofsbüros.

Bis zum 31. Januar 2018 ist Janssen noch selbst mit der Vertretung im Bischofsamt beauftragt, hieß es. Im Herbst kommenden Jahres übernimmt er die Stationsleitung der Deutschen Seemannsmission in Rotterdam in den Niederlanden. Die Kirchenleitung freue sich über die Bereitschaft von Thomas Adomeit, die Vertretung im Bischofsamt zu übernehmen, sagte die Synodenpräsidentin und stellvertretende Vorsitzende des Gemeinsamen Kirchenausschusses, Sabine Blütchen.

Der Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg, Jan Janssen, ist von seinem Amt zurückgetreten.

Meldungen

Top Meldung
Wolfram Steckbeck vor dem Engelsgruß in der Nürnberger Kirche St. Lorenz
Wie politisch darf Kirche sein? Ein Thema, über das regelmäßig heiß diskutiert wird. In den Kommentargottesdiensten der Nürnberger Lorenzkirche haben Statements zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Fragen seit einem halben Jahrhundert ihren Platz.