Rummelsberger schreiben wieder "Schutzbengel-Award" aus

Rummelsberger schreiben wieder "Schutzbengel-Award" aus
Die Rummelsberger Diakonie will wieder Jugendprojekte für Demokratie und Respekt mit dem "Schutzbengel-Award" auszeichnen.

Der mit 10.000 Euro dotierte Preis soll kommenden Mai beim Deutschen Fürsorgetag in Stuttgart verliehen werden, wie die Rummelsberger mitteilten. Der Preis wird bereits zum elften Mal vergeben. Bewerbungen können bis zum 10. März 2018 eingereicht werden.

Die Projekte sollen sich an die Altergruppe der 10- bis 14-Jährigen richten und das Wertesystem der freiheitlich-demokratischen Grundordnung in den Mittelpunkt stellen. Die Rummelsberger Diakonie ist mit rund 5.400 Mitarbeitern einer der großen diakonischen Träger in Bayern.

Meldungen

Top Meldung
Corona Schutzmasken für Pfarrerinnen und Pfarrer mit einem christlichen Motiv.
Johanna Bogenreuther aus Roth und Lisa Bühler aus Bad Aibling, zwei evangelische Vikarinnen, produzieren in ihrer Freizeit Masken für Pfarrer*innen und Gottesdienstbesucher*innen.