Pfarrer und Imame kicken für Fairplay und Toleranz

Pfarrer und Imame kicken für Fairplay und Toleranz

Foto: Fotolia/steevy84

Pfarrer und Imame kicken für Fairplay und Toleranz
Pfarrer und Imame treffen sich am 9. September in Berlin zu ihrem zwölften interreligiösen Fußballspiel.

Das mittlerweile traditionelle Match findet in diesem Jahr im Rahmen des "3. Berliner Fußballfestes für Fairplay und Toleranz" im Sportforum statt, wie die evangelische Landeskirche am Freitag mitteilte.

Mehr zu Fußball
Präses Thorsten Latzel  100 Tage im Amt
Mehr Lebensbegleitung und weniger Behörde: Der neue Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Thorsten Latzel, sieht die Kirche in einem Veränderungsprozess. Dabei erlebe er eine große Bereitschaft zum Aufbruch, so der Theologe, der am Montag (28.6.) 100 Tage im Amt ist.
UEFA-Beschluss: Münchner EM-Stadion nicht in Regenbogen-Farben zur EM 2020
Der Sportbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Volker Jung, hat Unverständnis für das Verbot des europäischen Fußballverbands Uefa zur Beleuchtung der Münchner Allianz Arena in Regenbogenfarben während des EM-Spiels zwischen Ungarn und Deutschland geäußert.

Veranstalter sind der Ökumenische Rat Berlin-Brandenburg, das Berliner Missionswerk, die Initiative Berliner Muslime, die Islamische Föderation in Berlin, die Britische Botschaft sowie der Berliner Fußball-Verband. Die Schirmherrschaft haben der evangelische Bischof Markus Dröge, der Vorsitzende des Islamrates für die Bundesrepublik Deutschland, Burhan Kesici, und Bernd Schultz, Präsident des Berliner Fußball-Verbandes, übernommen.

Das Spiel Pfarrer gegen Imame startet am Samstag, dem 9. September, um 14.30 Uhr. Spielzeit ist zweimal 35 Minuten. Das Berliner Fußballfest für Fairplay und Toleranz beginnt bereits um 11 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Adresse: Sportforum Berlin, Weißenseer Weg 53, 13053 Berlin

Berliner-Missionswerk.de