Koptenpapst kommt nach Düsseldorf

Koptenpapst kommt nach Düsseldorf
Das Oberhaupt der koptisch-orthodoxen Christen, Tawadros II., kommt im Oktober nach Düsseldorf.

Der Koptenpapst aus Ägypten werde am 24. Oktober im Stadtteil Heerdt die ehemals katholische Bunkerkirche St. Sakrament weihen, die den Kopten übertragen wurde, sagte Erzpriester Boulos Shehata am Samstag dem Evangelischen Pressedienst (epd) in Düsseldorf.

Die koptisch-orthodoxe Kirche existiert bereits sei dem ersten Jahrhundert nach Christus. Sie gehört damit zu den ältesten Kirchen. Weltweit wird die Zahl der koptischen Christen auf rund 15 Millionen geschätzt, die meisten leben in Ägypten. In Deutschland sind es etwa 12.000.

Mehr zu Kopten
Von koptischen Christen in Ägypten hört man oft nur, wenn sie wieder Opfer von Anschlägen geworden sind. Dabei gehören die Kopten zu den ältesten Christen. Heute feiern sie ihren Karfreitag. Mehr Informationen zu ihrem Glauben, ihren Wurzeln und ihre Traditionen gibt’s hier.
Von koptischen Christen in Ägypten hört man oft nur, wenn sie wieder Opfer von Anschlägen geworden sind. Dabei gehören die Kopten zu den ältesten Christen. Heute feiern sie ihren Karfreitag. Mehr Informationen zu ihrem Glauben, ihren Wurzeln und ihre Traditionen gibt’s hier.


In Ägypten gibt es immer wieder Anschlägen radikaler Islamisten auf die christliche Minderheit. Die koptischen Christen unter den Flüchtlingen, die in den vergangenen Jahren nach Deutschland kamen, stammen den Angaben zufolge überwiegend aus Ägypten und Eritrea.