Katholiken leihen Protestanten Altar für Abschlussgottesdienst

Katholiken leihen Protestanten Altar für Abschlussgottesdienst
Gelebte Ökumene: Wenn am kommenden Sonntag voraussichtlich mehr als 100.000 Menschen in Wittenberg unter freiem Himmel den Abschlussgottesdienst des evangelischen Kirchentags feiern, stehen zwei katholische Leihgaben auf der Bühne: Der Altar und das Lesepult aus massivem Holz waren schon bei einigen Katholikentagen im Einsatz.

Die beiden kirchlichen Großveranstaltungen würden sich immer wieder aushelfen, erklärte der Geschäftsführer des 101. Deutschen Katholikentags, Martin Stauch, am Dienstag in Münster: "Es ist ein schönes ökumenisches Zeichen."

Das Pult und der Altar, der mit vier auf zwei Meter so groß ist wie zwei Doppelbetten, waren für die großen Gottesdienste beim Katholikentag 2008 in Osnabrück gefertigt worden und unter anderem auch in Regensburg 2014 und in Leipzig 2016 im Einsatz. Er rechne damit, dass sich so manche ökumenische Leihgabe auch beim Katholikentag in Münster vom 9. bis 13. Mai 2018 finden werde, erklärte Stauch.

Meldungen

Top Meldung
Teelichter brennen in der Dämmerung
Mehr als 50.000 Menschen sind bisher an und mit dem Coronavirus gestorben. Die Aktion "#lichtfenster" will an sie erinnern. Die Evangelische Kirche unterstützt diese Aktion.