Christlicher Tagesausklang auf dem CSD in Dresden

Christlicher Tagesausklang auf dem CSD in Dresden
Tagesausklang des CSD-Straßenfestes auf dem Altmarkt
Der Tagesausklang des CSD-Straßenfestes am 26. Mai 2017 findet um 23 Uhr in der Kreuzkirche in Dresden unter dem Motto: "Liebe deinen Nächsten …" aus dem Brief des Paulus an die Galater statt. Das Gleichnis vom Barmherzigen Samariter aus dem Lukasevangelium wird im Mittelpunkt stehen.

Unter dem Motto: "Warum nich Gleich?" findet vom 20. Mai bis 04. Juni 2017 der Christopher Street Day (CSD) in Dresden statt. Vom 26. bis 28. Mai 2017 wollen sich auf dem Dresdener Altmarkt über 100 Vereine, Initiativen, Parteien und Einrichtungen das lesbische und schwule Leben der Stadt präsentieren. Dass ein CSD nach einem bunt-laut-fröhlichen Straßenfest zu später Stunde in einen "moment of silence" zum Gedenken aller Opfer von HIV und Homophobie führt, ist auf einem CSD nichts Seltenes. Am 26. Mai 2017 wird das um 22.55 Uhr auch in Dresden der Fall sein.

"Dass aber in diesen 'moment of silence' hinein um 23 Uhr die Glocken zu läuten beginnen und alle Hunderte Straßenfest-Besucher einladen, auch in diesem Jahr wie 2016 in die Kirche zu kommen zu einem Tagesausklang unter Gottes Wort und Zuspruch – das ist etwas sehr Besonderes", sagen die Veranstalter. Der Tagesausklang steht in diesem Jahr unter dem Motto: "Liebe deinen Nächsten …" aus dem Brief des Paulus an die Galater.

"Es gilt [aber] der christliche Grundsatz: vor Gott haben alle Menschen die gleiche Würde", sagte Superintendent Christian Behr 2016. In diesem Jahr wird dabei das Gleichnis vom Barmherzigen Samariter aus dem Lukasevangelium der Dreh-und Angelpunkt dafür sein. Mit dabei sind unter anderem Vertreter der Landesregierung und der Landeshauptstadt, Pfarrer Holger Milkau, KMD i.R Christian Thiele, Mitglieder des Kreuzchores. Die tradi­tio­nelle Parade durch die Dresdener Innen­stadt findet einen Tag später am 27. Mai 2017 statt.

Mehr zu CSD
Kreuz&Queer Blogbild
Landauf, landab begleiten zahlreiche queere Gottesdienste die CSD-Feste. In Berlin ist "Religion & Spiritualität" sogar einer der Schwerpunkte im Juli. Infos und Termine
Regenbogenfahne vor der katholischen Kirche St. Nikolaus (Münster-Wolbeck)
Pride. Das Wort bezeichnet eine Demonstration für die Rechte von Menschen, die gleichgeschlechtlich lieben und/ oder wegen ihres Geschlechts Unterdrückung erfahren. Wie viel der Begriff Pride über die Missstände in der Lebenssituation dieser Personen offenbart und welche Implikationen sich aus dem Wort zur Überwindung dieser Verhältnisse ergeben, ist von großer Bedeutung. Eine Begriffsannäherung.

26. Mai, 23 Uhr bis 23.55 Uhr: Kreuzkirche Dresden, An der Kreuzkirche 6 in 01067 Dresden.