Eckart von Hirschhausen ruft zum Kirchentags-Flashmob auf

Eckart von Hirschhausen ruft zum Kirchentags-Flashmob auf
Der Mediziner und Komiker Eckart von Hirschhausen ruft zum Flashmob "#dusiehstmich" auf dem Kirchentag auf. "Sehen Christen anders in die Welt? Was seht ihr? Wie kann das für andere sichtbar werden?", fragt der Bestseller-Autor in einem YouTube-Video und auf seiner Facebook-Seite in einem Video.

Um den Kirchentag sichtbar zu machen, schlägt Hirschhausen einen Flashmob vor: "Aus der Hand ein Fernrohr formen und 'du siehst mich' machen", erklärt er das Prinzip, indem er im Video ein Fernrohr aus seiner Hand formt und ans Auge häl

Die Aktion soll von Donnerstag bis Sonntag jeden Tag um 13.29 Uhr für eine Minute auf dem Kirchentag stattfinden. "Es wäre toll, wenn wir das hinkriegen. Alle, zur gleichen Zeit", sagt Hirschhausen.

Der Deutsche Evangelische Kirchentag vom 24. bis 28. Mai in Berlin und Wittenberg hat sich das biblische Motto "Du siehst mich" als Losung gewählt. Das Zitat stammt aus dem hebräischen Teil der Bibel: Gott nimmt Anteil an dem, was den Menschen belastet.

"Ich sehe dich und du siehst, dass ich dich sehe" sei die ursprüngliche Bedeutung von Respekt, sagt Hirschhausen. Vielleicht, wünscht sich der Komiker, sei ja auch jemand in der Nähe, der lustige Momente der Aktion aufnimmt, sie hochlädt und mit dem Hashtag #dusiehstmich versieht: "Dann sehen auch andere, was ihr gesehen habt."

Mehr zu Kirchentag 2017, Kirchentag
Portaitfoto Thomas de Maiziere
Ex-Bundesminister Thomas de Maizière wird der nächste Präsident des Deutschen Evangelischen Kirchentags. Der 67-Jährige stehe an der Spitze des Kirchentags 2023 in Nürnberg, wurde am Montag angekündigt. Die Losung heißt "Jetzt ist die Zeit"