Wittenberg feiert Auftakt des Reformationsjubiläums

Schlosskirche Wittenberg - Thesentür

Foto: dpa/Jan Woitas

Wittenberg feiert Auftakt des Reformationsjubiläums
Anlässlich des Reformationstages startete auf dem Marktplatz von Wittenberg am Sonntag ein historisches Marktspektakel, das bis einschließlich Montag stattfindet. Zu den Höhepunkten am Montag zählen Festgottesdienste in der Schlosskirche und in der Stadtkirche. Zudem sind Ausstellungen und Konzerte geplant.

In Wittenberg haben bereits am Sonntag die Feiern zum 500. Reformationsjubiläum begonnen. In der Lutherstadt, wo die Reformation ihren Ausgang nahm, stiegen unter dem Motto "welcome 2017" pünktlich um 15.17 Uhr insgesamt 500 Luftballons in den Himmel auf, wie die Stadtverwaltung mitteilte. Zudem pflanzte Oberbürgermeister Torsten Zugehör (parteilos) gemeinsam mit Stadtkirchengemeinde, Schlosskirchengemeinde und Katholischer Kirchengemeinde im Luthergarten symbolisch einen Baum.

Die evangelische Kirche feiert im kommenden Jahr 500 Jahre Reformation. Am 31. Oktober 1517 hatte Martin Luther (1483-1546) seine 95 Thesen gegen die Missstände der Kirche seiner Zeit veröffentlicht. Der legendäre Thesenanschlag gilt als Ausgangspunkt der weltweiten Reformation, die die Spaltung in evangelische und katholische Kirche zur Folge hatte. Eröffnet wird das Jubiläumsjahr offiziell am Montag, dem Reformationstag dieses Jahres.

Mehr zu Reformationsjubiläum, Lutherstadt, Wittenberg
Sagenumwoben und Weltkulturerbe: Die Wartburg in Eisenach in Thüringen wird am 27. Januar 1080 erstmals urkundlich erwähnt. Seitdem hat sie viele Bewunderer gefunden.
Luther-App läuft auf allen Endgeräten
Besucher der Stadt Worms können sich bei einem Stadtrundgang ab sofort mit Hilfe moderner IT-Technologien ins 16. Jahrhundert zurückversetzen lassen. Eine neue App informiert auf unterhaltsame Weise über den Besuch Martin Luther auf dem Wormser Reichstag von 1521.


Anlässlich des Reformationstages startete auf dem Marktplatz von Wittenberg am Sonntag  ein historisches Marktspektakel, das bis einschließlich Montag stattfindet. Zu den Höhepunkten am Montag zählen Festgottesdienste in der Schlosskirche und in der Stadtkirche. Zudem sind Ausstellungen und Konzerte geplant.