Hamburgs Flughafen-Pastor spendet Reisesegen "to go"

 Reisesegen

getty-images/Choreograph

Ein Reisesegen lässt die Menschen ruhiger reisen.

Hamburgs Flughafen-Pastor spendet Reisesegen "to go"
Hamburgs Flughafen-Pastor Björn Kranefuß bereitet sich derzeit auf die Urlaubsmonate vor. "Wer sich auf den Weg hinaus in die Welt macht, hat meist auch einen Koffer voller gemischter Gefühle im Gepäck", sagte er auf dem künftigen "Helmut Schmidt-Flughafen" in Hamburg-Fuhlsbüttel.

Manche Reisende suchen in der kleinen Kapelle des Airports nur ein paar Minuten Ruhe, um Kraft zu tanken. Andere wünschen sich Gespräche für das bevorstehende Abenteuer. Denen spendet Kranefuß auch gerne den Reisesegen "to go". Der Reisesegen sei nicht an eine Kirchenmitgliedschaft gebunden, verspricht der Kirchenmann, der seit August 2000 auf dem Airport Dienst tut.

Mehr zu Segen
Segensdusche mit zwei Menschen
Statt Wasser fließen warmes Licht und wohltuende Worte: noch bis zum 7. November ist die "Segensdusche" bei der Verbrauchermesse Offerta in Karlsruhe zu erleben.
Markus Söder, Ministerpräsident von Bayern
Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder hat sich dafür ausgesprochen, dass Kirchen die Partnerschaften von trans- und homosexuellen Menschen segnen.